1. FC Magdeburg: Baldige Klarheit in Sachen Härtel?

FCM-Manager Kallnik sendet positives Signal

Jens Härtel, Trainer in Magdeburg

Weiterhin ein gewohntes Bild in Magdeburg? Jens Härtel an der Seitelinie. ©Imago

Nach zwei sieglosen Spielen in Serie und der 1:2-Niederlage gegen Mainz II am 25. Spieltag, konnte die Mannschaft von Trainer Jens Härtel am vergangenen Wochenende einen wichtigen 1:0-Sieg gegen Preußen Münster jubeln und den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Unter der Woche sind die Elbstädter nun gegen die Bundesligareserve von Bremen gefordert, doch auch abseits des Platzes steht eine Entscheidung an.

Zähe Verhandlungen – mit baldigem Ende?

Es ist kein Geheimnis, dass die Magdeburger die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Jens Härtel als Cheftrainer gerne fortsetzen würden, doch die Vertragsgespräche stocken bereits seit einigen Wochen. Beide Parteien beharrten in der jüngsten Vergangenheit auf ihre Verhandlungsposition, nun soll jedoch die finale Entscheidung bevorstehen.

(...) Es wird alles gut werden. (Mario Kallnik)

Gegenüber der Bild (Ausgabe vom 03.03.2017) äußerte sich FCM-Manager Mario Kallnik über die zurückliegenden Probleme am Verhandlungstisch, deutete jedoch einen positiven Ausgang an: „Auch wenn die letzten Wochen nicht so einfach waren, beziehen sich unsere Differenzen nur auf sachliche Themen. Das Verhältnis zum Trainer ist total in Ordnung. Und es wird alles gut werden.“

Auch Jens Härtel sendet positive Signale: „Es bleibt durch das Dienstagsspiel in Bremen nicht viel Zeit. Aber ich bin guter Dinge.“ Eine klärende Entscheidung mit gutem Ende in dieser wichtigen Personalie dürfte nicht nur bei Kallnik für Erleichterung sorgen, auch der Mannschaft dürfte ein Nebengeräusch weniger im Endspurt um den Aufstieg recht sein.

Gewinnen der FCM in Bremen? Jetzt wetten!