1. FC Magdeburg: Farrona Pulido will sich aufdrängen

Ersatz für den gesperrten Torjäger Beck?

Manuel Farrona Pulido schlägt eine Flanke.

Magdeburgs Manuel Farrona Pulido hofft auf einen Einsatz im Derby gegen Halle. ©Imago

Schon bitter, dass dem 1. FC Magdeburg ausgerechnet im Duell mit dem Erzrivalen Hallescher FC (Anstoß: Samstag, 14 Uhr) der wahrscheinlich wichtigste Mann nicht zur Verfügung steht: Torjäger Christian Beck wurde nach einer Tätlichkeit im Spiel gegen Großaspach mit einer Sperre von zwei Spielen belegt. Nun stellt sich die Frage, wer den neunfachen Torschützen dieser Saison im Derby gegen den HFC ersetzen wird.

Ich will den Trainer überzeugen. (Manuel Farrona Pulido)

Als Ersatzkandidaten stehen u.a. der 20-Jährige Julius Düker (drei Einsätze) und der 22-Jährige Florian Kath (sieben Spiele) parat. Aber auch der wieder genesene Manuel Farrona Pulido will nach vier Wochen Verletzungspause direkt wieder angreifen. Im kicker (Heft 95 vom 24.11.2016) sagte er: „Ich will den Trainer überzeugen, dass ich dabei sein muss.“

Zwei Spieler sind zurück

Ob Coach Jens Härtel tatsächlich nicht um Farrona Pulido herumkommt, werden wir wohl erst am Samstagmittag erfahren. Fakt ist aber, dass der Trainer gegen Halle wieder auf Christopher Handke und Niklas Brandt zählen kann. Beide mussten in Großaspach Sperren absitzen. Brandt dürfte sicher wieder in die Startelf rücken, Handke muss sich gegen Steffen Puttkammer durchsetzen, der bei der SGS zu den besten Spielern auf dem Platz gehörte und zum Liga-Drei.de Spieler des Spieltags gewählt wurde.