1.FC Magdeburg: Glinker will die eins bleiben

Stamm-Keeper sieht keine Torwart-Diskussion

Jan Glinker vom 1.FC Magdeburg

Sieht keinen Grund für eine Torwart-Diskussion. Magdeburg-Keeper Jan Glinker. ©Imago

Vor einigen Wochen riefen die Verantwortlichen beim 1.FC Magdeburg für die Winterpause den Kampf um die Nummer eins neu aus. Obwohl Stamm-Torwart Jan Glinker bisher gute Leistungen zeigte, soll der talentierte Leopold Zingerle eine Chance erhalten, Trainer Jens Härtel von sich zu überzeugen. Dass dahinter auch perspektivische Gedankenspiele stecken, dürften allen klar sein. Denn Zingerle ist nur bis 2017 an den FCM gebunden und wird seinen auslaufenden Vertrag als klare Nummer zwei gewiss nicht verlängern.

Ich denke, dass Härtel mich nur bei der Ehre packen wollte. (Jan Glinker)

Platzhirsch Jan Glinker glaubt derweil laut bild.de nicht, dass er seinen Nummer-eins-Status verliert: „Die Aussage des Trainers  stammt noch aus einer Zeit, wo wir in der Tabelle Kontakt nach unten hatten. Ich denke, dass er mich einfach nur bei der Ehre packen wollte. Das hat er geschafft. Und deshalb sehe ich keinen Grund, dass die Torhüterfrage neu gestellt werden muss.“

Ein Blick auf seine Leistung dürfte dem früheren Unioner recht geben, gehört er doch neben Neuzugang Tobias Schwede zu den besten Spielern der bisherigen Saison. Die drei Zu-Null-Spiele in Serie dürften ein weiteres Argument pro Glinker sein.