1.FC Magdeburg: Kath in der Warteschleife

Leihgabe wartet auf Signal aus Freiburg

Florian Kath vom 1.FC Magdeburg

Zukunft offen. Florian Kath wartet noch immer auf ein Signal vom SC Freiburg. ©Imago

Mehrfach hatte Florian Kath in der abgelaufenen Saison betont, wie wohl er sich beim 1.FC Magdeburg fühle. Dennoch ist ein Verbleib der Freiburger Leihgabe nach wie vor offen. Bislang hat der 22-Jährige nämlich noch kein Signal vom Sportclub bekommen, wo er noch bis 2018 unter Vertrag steht.

Ob es bis zum Magdeburger Trainingsstart eine Entscheidung in dieser Personalie gibt, ist damit offen. In der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 06.06.2017) betont der Offensiv-Spieler, dass er sich weiter eine Rückkehr zum Club vorstellen kann: „Aber auch wenn es bis August dauern sollte, ist Magdeburg für mich immer ein Thema“. 

Wie lange wartet Magdeburg?

Nachdem die Freiburger mit Maximilian Philipp einen ähnlichen Spielertyp wie Kath abgeben, scheint es möglich, dass sich Trainer Christian Streich in der Vorbereitung erst ein Bild vom 22-Jährigen machen will. Ein Verbleib in Freiburg ist nur bei einer echten Perspektive für die Profi-Mannschaft eine Option, ein Wechsel zu einem anderen Drittligisten für Kath nicht vorstellbar.

Fraglich ist jedoch, wie lange der Club in dieser Hängepartie warten kann. Dass die Verantwortlichen um Mario Kallnik gerne mit ihm weiter arbeiten wollen, ist kein Geheimnis. Einen Kaderplatz für Kath über mehrere Wochen zu reservieren, ohne bei einer Absage dann einen Plan B zu haben, scheint nur schwer vorstellbar. 

Steigt der Club 2018 auf? Jetzt wetten!