Chemnitzer FC: Weg frei für Tekerci?

Mittelfeldspieler fehlt beim SGD-Trainingsauftakt

Sinan Tekerci im Trikot des SC Preußen Münster

In Dresden ausgemustert – kommt Tekerci jetzt zum CFC? ©Imago

Bereits in der vergangenen Woche wurde über einen Abgang von Sinan Tekerci von Dynamo Dresden zum Chemnitzer FC spekuliert. Nun bekommen die Gerüchte über einen Wechsel nach Chemnitz neue Nahrung.

Ersatz für Mast?

Wie die Bild (Ausgabe vom 23.6.2017) berichtet, stand Tekerci beim gestrigen Trainingsauftakt der SGD nicht auf dem Platz. „Ich werde mit ihm ein Gespräch über die Gesamtsituation führen“, wird Spordirektor Ralf Minge zitiert. Chemnitzs Trainer Horst Steffen, der sich bereits in der Vergangenheit um die Dienste Tekercis bemühte, könnte nun einen neuen Versuch wagen.

Der 23-Jährige kam bereits in 81-Drittliga-Partien zum Einsatz und müsste sich daher nicht groß an die Liga anpassen. Im vergangenen Jahr war Tekerci an Preußen Münster ausgeliehen, schoss in 31 Partien vier Tore und bereitete ein weiteres vor.

Tekercis Paradeposition liegt im linken Mittelfeld. Genau dort hat Chemnitz Bedarf, da Dennis Masts erfolgreiche Leihe in Chemnitz endet. Mit Dennis Grote und Tekerci wäre der CFC also auf der linken Außenbahn wieder doppelt besetzt.

Da davon auszugehen ist, dass Dresden bei einem Angebot bereit wäre, den Vertrag mit dem Mittelfeldspieler aufzulösen, würde für Tekerci keine Ablöse fällig. Das macht einen Wechsel nach Chemnitz wiederum wahrscheinlicher.

Update:
Auch der Hallesche FC befindet sich aktuell auf der Suche nach einem Offensivspieler und scheint Tekerci auf dem Zettel zu haben.

Wo landet der CFC 2018? Jetzt wetten!