Die Liga-Drei.de Aufstiegsprognose

Wer hat die besten Chancen? Wer steigt auf?

tim-albutat-duisburg-tobias-schwede-12-04-2017-imago-team2-27361911h

Der MSV, hier mit Tim Albutat, und die Magdeburger in Person von Tobias Schwede wollen hoch in die 2. Liga. ©Imago/Team2

Die Schlussphase der laufenden Spielzeit verspricht Spannung, mehrere Teams haben sechs Spieltage vor Saisonende noch Aufstiegschancen. Bei Liga-Drei.de gibt es nun einen Überblick auf das Restprogramm der derzeitigen Anwärter auf den Sprung in die 2. Bundesliga. Der FSV Zwickau, zur Winterpause noch als graue Maus im Tabellenkeller unterwegs, hat keinen Lizenzantrag gestellt und kann folglich nicht aufsteigen. Der VfR Aalen, der im Rahmen des Insolvenzantrags mit einem Abzug von neun Punkten belastet wurde, wird nicht berücksichtigt.

Erklärung: In der unteren Tabelle findet Ihr den aktuellen Tabellenstand inklusive der bisherigen Punkteausbeute, zudem wird die aktuelle Form aus den fünf zurückliegenden Partien angezeigt. Darüber hinaus dienen die Ergebnisse aus den Hinspielen gegen die kommenden sechs Gegner als Grundlage zur Berechnung des Zählerstands am Saisonende.

VereinPlatzPunkteFormPPS HinrundeKumulierte PunkteEndplatzierung
MSV Duisburg157S-N-U-S-S1,67672
Holstein Kiel251U-S-S-U-S1,50603
1. FC Magdeburg351N-U-S-U-U2,67671
Jahn Regensburg450S-S-U-N-S1,50594
FSV Zwickau*549S-S-S-S-U0,83549
VfL Osnabrück648N-N-S-S-S1,50576
Sonnenhof Großaspach746N-S-S-N-S2,00585
Chemnitzer FC845U-U-S-N-N1,67557
Hallescher FC945S-U-N-U-U1,50548
*keine Lizenz beantragt

MSV Duisburg
Die Duisburger konnten zuletzt mit einem Sieg wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, am Oster-Wochenende wartet mit dem Halleschen FC der aktuell letzte direkte Konkurrent auf die Elf von Coach Ilia Gruev. Danach warten mit Aalen und Zwickau zwei formstarke Teams auf die Duisburger. Von den sechs Hinspielen endete keines mit einer Niederlage.

Liga-Drei.de-Tipp: Der MSV Duisburg realisiert den direkten Wiederaufstieg. Angesichts des derzeitigen Vorsprungs von sechs Zählern und der kommenden Gegner sind die Meidericher klar in der Pole Position.

Holstein Kiel
Da sein, wenn es drauf ankommt – das haben sich die Kieler „Störche“ in der laufenden Spielzeit wohl gedacht. Zum ersten Mal bekleiden die Kieler derzeit zwar einen direkten Aufstiegsplatz, aufgrund des Restprogramms ist dieser jedoch alles andere als sicher. Mit Chemnitz, Regensburg, Großaspach und dem HFC warten noch gleich vier direkte Konkurrenten auf die KSV.

Liga-Drei.de-Tipp: Wenn Kiel die aktuelle Form bis zum Saisonende beibehalten kann, reicht es zum Aufstieg. Punktet Holstein jedoch wie in den Hinspielen, reicht es lediglich zum Relegationsplatz.

1.FC Magdeburg
Die Elbstädter patzten zuletzt gegen den Jahn, haben aber natürlich noch alle Karten selbst in der Hand. Aus den sechs Hinspielen gab es starke fünf Siege und ein Remis – die beste Bilanz unter den verbleibenden Aufstiegsaspiranten. Zwei direkte Duelle stehen zudem noch an, zunächst geht es daheim gegen die SGS, anschließend wartet das Gastspiel in Halle auf den FCM.

Liga-Drei.de-Tipp: Magdeburg hat nicht das schwierigste Restprogramm vor der Brust und lauert aktuell in einer guten Ausgangslage – der direkte Aufstieg ist mehr als machbar.

Saller und Drexler im Kampf um den Ball

Regensburg, hier mit Benedikt Saller (l.), kann in die 2. Liga durchmaschieren, dabei geht es u.a. noch gegen Kiel. ©Imago/Objectivo

Jahn Regensburg
Der Aufsteiger kletterte in der Tabelle zuletzt dank zweier Erfolge auf den vierten Rang und träumt vom Durchmarsch in die 2. Bundesliga. Es warten mit Kiel und dem Chemnitzer FC noch zwei direkte Konkurrenten auf den Jahn, die übrigen Gegner scheinen aktuell jedoch keine Ambitionen mehr zu hegen – dies könnte den Regensburgern in die Karten spielen.

Liga-Drei.de-Tipp: Der Jahn könnte nochmal gehörig Druck auf die drei derzeit besser platzierten Teams ausüben – vorausgesetzt jedoch, dass Regensburg den Punkteschnitt aus den Hinspielen erhöhen kann.

VfL Osnabrück
Die „Lila-Weißen“ hatten über weite Teile der Saison gute Karten, diese scheinen sie momentan jedoch zu verspielen. Zwar liegt das vermeintlich leichteste Restprogramm vor dem Team von Trainer Joe Enochs, es warten jedoch noch ehrgeizige Gegner auf die Niedersachsen, beispielsweise aus Zwickau oder Aalen. Der VfL muss schon eine makellose Restspielzeit hinlegen, damit es mit dem Aufstieg noch klappt.

Liga-Drei.de-Tipp: Wenn der VfL am Ende auf dem vierten Rang landet, haben die „Lila-Weißen“ im Saisonendspurt einiges richtig gemacht. Die derzeit besser platzierten Teams müssten schon viele Punkte liegen lassen, damit Osnabrück am Ende hochgeht.

Sonnenhof Großaspach
Fünf Punkte beträgt aktuell der Rückstand auf den Relegationsplatz für die SGS, die sich in den verbleibenden sechs Spielen auch noch mit Kiel und Regensburg messen muss. Aus den Hinspielen resultiert ein starker Schnitt von 2,0 Zählern pro Partie.

Liga-Drei.de-Tipp: Auch Großaspach muss auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, damit noch was in Richtung Aufstieg geht. Der 5. Platz scheint jedoch machbar für die SGS.

Chemnitzer FC
Zwar haben die Chemnitzer noch vier Heimspiele, auf die sie sich freuen dürfen, die beiden letzten Partien in der Fremde haben es jedoch in sich. Die Gegner kommen dabei aus Kiel und Regensburg. Die „Himmelblauen“ müssten schon konstant punkten, damit es unter Umständen noch zum Relegationsplatz reicht.

Liga-Drei.de-Tipp: Die Chemnitzer dürften nur noch eine untergeordnete Rolle spielen. Beim Thema Aufstieg spricht der CFC am Ende nicht mehr mit.

Hallescher FC
Zwar konnten die Hallenser zuletzt beim VfL Osnabrück gewinnen, dennoch stehen die Chancen des HFC nicht gut. Mit Duisburg, Magdeburg und Kiel warten die drei aktuell top-platzierten Teams auf die Elf aus der Saalestadt – der HFC hat das schwierigste Restprogramm.

Liga-Drei.de-Tipp: Zwar spielen die Hallenser gegen Duisburg und Magdeburg vor eigenem Publikum, dennoch dürfte auch der HFC sich bald aus dem Aufstiegskampf verabschieden.

Wer wird Meister in der 3. Liga? So stehen die aktuellen Quoten

WettanbieterVereinQuote 
tipicoMSV Duisburg1,18Jetzt wetten!
tipicoHolstein Kiel7,50Jetzt wetten!
tipico1. FC Magdeburg12Jetzt wetten!
tipicoJahn Regensburg18Jetzt wetten!
tipicoVfL Osnabrück35Jetzt wetten!