Fortuna Köln: Bernard Kyere verpflichtet

21-Jähriger kommt ablösefrei

Uwe Koschinat von Fortuna Köln

Fortunas Trainer Uwe Koschinat bekommt Verstärkung für die Abwehr. ©Imago

Fortuna Köln wird auf dem Transfermarkt aktiv. Wie der Klub am heutigen Dienstag bekannt gab, kommt Innenverteidiger Bernard Kyere ablösefrei von der U23 des 1. FC Kaiserslautern.

Spieler mit Potential

„Bernard ist ein körperlich präsenter Innenverteidiger, der immer den Weg in den Zweikampf sucht“, so Fortuna-Trainer Uwe Koschinat in einer Pressemitteilung des Vereins. „Unsere zweikampfgeprägte Art und sein Spielstil sollten daher gut zusammen passen und ich sehe viel Entwicklungspotential in ihm.“

Der Ghanaer Kyere wurde seit der U17 in der Jugend der Lauterer ausgebildet und lief die letzten drei Jahre für die zweite Mannschaft der roten Teufel auf. In der vergangenen Saison machte der 21-Jährige 19 Partien als Ergänzungsspieler in der Regionalliga Südwest.

Durch die Abgänge von Jannik Schneider (Fortuna Düsseldorf II) und Daniel Flottmann (SV Rödinghausen) wird Kyere bei der Fortuna wohl als Back-Up für die Stammverteidiger Cédric Mimbala sowie Boné Uaferro eingeplant und könnte daher Möglichkeiten bekommen, sein Können unter Beweis zu stellen.

Mit der Verpflichtung des bulligen Verteidigers setzt Fortuna Köln seine Strategie fort, vor allem entwicklungsfähige Spieler aus unteren Spielklassen zu holen. Alle Neuzugänge kommen bisher aus den Regionalligen.

Wo landet Fortuna 2018? Jetzt wetten!