Fortuna Köln: Theisen empfiehlt sich

Doppelpack im letzten Test

Christopher Theisen von Fortuna Köln

Große Chance auf die Startelf. Christopher Theisen hat sich in der Vorbereitung für höhere Aufgaben empfohlen. ©Imago

Bis Ende Oktober 2016 musste sich Christopher Theisen gedulden, ehe er sein erstes Saisonspiel für Fortuna Köln bestreiten durfte. Obwohl er bei seinem Debüt gegen Lotte kurz vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz flog, hat er sich seitdem Kaderplatz gesichert. Vier weitere Einsätze – dabei drei Einwechslungen – folgten bis zur Winterpause.

Er war der überragende Mann auf dem Platz, er war total dominant. (Uwe Koschinat)

Doch Theisen will mehr und zeigte in der Vorbereitung starke Leistungen. So auch beim letzten Test gegen Borussia Mönchengladbach II, den die Fortuna mit 2:1 gewann. Doppelter Torschütze: Christopher Theisen. Von Trainer Uwe Koschinat gab’s via express.de ein Sonderlob: „Er war der überragende Mann auf dem Platz, er war total dominant“.

Cauly-Ersatz aus eigenen Reihen?

In der Hinrunde schien es noch so, als ob Koschinat keine feste Rolle für den Linksfuß fand, der sich eigentlich auf dem linken Flügel am wohlsten fühlt. Dort herrscht mit Cauly allerdings zu starke Konkurrenz. Gegen die Gladbacher Reserve ließ der Coach Theisen nun als Zehner auflaufen, was sich als Glücksgriff erwies.

Perspektivisch gesehen dürften die Verantwortlichen ihn in der Rückrunde aber auch mal auf der linken Außenbahn testen, denn dass Cauly über den Sommer hinaus bei den Südstädtern spielt, ist angesichts der vielen höherklassigen Interessenten unwahrscheinlich.

Steigt Fortuna Köln auf? Jetzt wetten!