FSV Zwickau: Interesse an Garbuschewski

Ausgemusterter Hansa-Profi auf Zwickaus Liste

Kandidat in Zwickau: Ronny Garbuschewski

Bald im Zwickauer Trikot? Ronny Garbuschewski .©Imago/Christian Schroedter

Ronny Garbuschewski könnte nach seinem Aus bei Hansa Rostock bald schon beim FSV Zwickau unterkommen. FSV-Trainer Torsten Ziegner zeigt bereits großes Interesse an dem Offensiv-Allrounder.

Ein interessanter Spielertyp. (Zwickaus Trainer Torsten Ziegner)

„Ein sehr interessanter Spielertyp, mit dem wir uns jetzt intensiv befassen werden“, sagte Ziegner der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 07.06.2017) über den 31-Jährigen. Wie der Coach weiter erklärte, werde der Klub in Gespräche mit Garbuschewski eintreten und die Vorstellungen des Routiniers ausloten.

Garbuschewski mit Bindungen nach Sachsen

Ein Transfer könnte jedoch für beide Seiten passen. Garbuschewski ist eng mit Sachsen verbunden, ist in Grimma geboren, spielte schon für den Chemnitzer FC und lebt in Leipzig. Zwickau sucht aktuell noch nach Spielern mit Erfahrung. 117 Drittliga-Spiele stehen auf dem Konto Garbuschewskis, der viel offensive Qualität mitbringt. 17 Tore stehen gleich 37 Vorlagen gegenüber.

Im offensiven Mittelfeld fühlt sich der 31-Jährige auf der rechten Seite am wohlsten, wo die Zwickauer nach dem Abgang von Marcel Bär nur noch mit Patrick Göbel aufgestellt sind. Der Verbleib von Shooting-Star Göbel ist allerdings trotz Vertrags bis 2018 noch nicht endgültig gesichert. Garbuschewski kann allerdings auch auf der Zehn spielen. Eine Position, auf der Mike Könnecke in der abgelaufenen Saison die Torgefahr hat vermissen lassen.

Bei Hansa kam Garbuschweski – auch verletzungsbedingt, in der vergangenen Saison nur auf zwölf Einsätze, sodass sich die Wege nach 1,5 Jahren an der Ostsee wieder trennten. Neu-Trainer Dotchev entschied sich in der vergangenen Woche gegen eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags.

Wo landet Zwickau 2018? Jetzt wetten!