Hallescher FC: Außenbahnspieler gesucht

Trainer Schmitt zufrieden mit der Saisonvorbereitung

Rico Schmitt vom Halleschen FC

Trainer Rico Schmitt will noch einen Flügelspieler. © Imago

Der HFC biegt derzeit in die Zielgerade der Saisonvorbereitung ein. Gestern ging das Trainingslager in Bad Blankenburg zu Ende, morgen steht das nächste Testspiel gegen den SV Merseburg auf dem Programm.

Junger Flügelspieler gesucht

HFC-Trainer Rico Schmitt ist mit der bisherigen Vorbereitung sehr zufrieden, wie er der Bild (Ausgabe vom 07.07.2017) erklärte. Der Coach übte mit seiner Mannschaft in den bisherigen Tests verschiedene Spielsysteme ein. Gegen Meuselwitz agierten zum Beispiel mit Benjamin Pintol, Mathias Fetsch und Petar Sliskovic drei Stürmer, laut Schmitt ist es „nicht ausgeschlossen, dass wir am ersten Spieltag so beginnen.“

Nachlegen möchte Halle allerdings noch auf den Außenbahnen. „Es gibt zwar Alternativen, aber wir brauchen noch mehr Konkurrenzkampf auf den Außen“, so Schmitt. Halle wolle sich demnach mit einem Spieler verstärken, der außerdem noch unter die U23-Regelung fällt. Auch ein Leihgeschäft mit einem Zweitligisten wäre laut dem Trainer des Halleschen FC möglich.

Brauchen mehr Konkurrenzkampf auf den Außen (Rico Schmitt)

Derzeit besetzen Martin Röser und Marvin Ajani die Außenbahnen. Als Alternative stehen Hilal El-Helwe, der offensiv fast alle Positionen spielen kann und Vincent-Louis Stenzel bereit, der in der vergangenen Saison mit einem Kreuzbandriss ausfiel. Für die rechte Seite stießen mit Justin Neumann aus der eigenen Jugend sowie Neuzugang Braydon Manu zwei neue Akteure zum Team. Gut möglich also, dass sich Halle eher nach einem Linksaußen umsieht.

Einen Spieler in der dritten Liga zu finden, der in das Anforderungsprofil des HFC passt, wird schwer werden, daher ist eine Leihe von einem Zweitligisten die wahrscheinlichere Option.

Wo landet der HFC 2018? Jetzt wetten!