Hallescher FC: Böger vor dem Abflug?

HFC-Sportdirektor liebäugelt mit Wechsel nach China

Stefan Böger, Sportdirektor beim HFC

Bald wieder als Jugendtrainer aktiv? Stefan Böger liegt ein Angebot aus China vor. ©Imago

In den fünf vergangenen Partien verpasste es der Hallesche FC, sich mit einem Sieg in der Drittligatabelle weiter in Richtung Aufstieg zu bewegen. Trotz der drei Zähler, die die Elf von Trainer Rico Schmitt an den zurückliegenden fünf Spieltagen lediglich sammeln konnte, liegen die Saalestädter weiterhin gut im Rennen um einen möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Kein unbekanntes Terrain

Einen Schritt, den HFC-Sportdirektor Stefan Böger vielleicht nicht mehr miterleben wird, dem 50-Jährigen liegt ein Angebot des chinesischen Fußballverbands vor. Laut Bild soll Böger wieder an die Seitenlinie wechseln und die U16-Junioren in China als Trainer übernehmen.

Für den gebürtigen Erfurter wäre dieser Schritt kein Sprung ins kalte Wasser, da Böger bereits mehrere Jahre im Jugendbereich des DFB als U16- und U17-Coach agierte. Zudem verlief die bisherige Arbeit als Sportdirektor in der Saalestadt nicht immer reibungslos, im vergangenen Jahr äußerte sich Böger öffentlich über seinen geringen Einfluss als Sportdirektor beim HFC.

Gewinnt Halle am Bornheimer Hang? Jetzt wetten!