Hallescher FC: Offensiv-Duo im Anflug

Manager Kühne stellt zwei neue Akteure in Aussicht

Ralph Kühne & Stefan Böger vom HFC

Suchen nach Verstärkungen für die Offensive. Die HFC-Verantwortlichen Ralph Kühne (l.) & Stefan Böger. ©Imago/Köhn

Beim Halleschen FC nehmen die Bemühungen um Verstärkung für die neue Saison weiter konkrete Formen an. Manager Ralph Kühne stellte in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 31.05.2017) die Verpflichtung von zwei Offensivkräften ins Aussicht.

Wir werden zwei Signale senden. (HFC-Manager Ralph Kühne)

„Uns fehlt in der Offensive die Durschlagskraft. Dort werden wir zwei Signale senden. Da wird Qualität kommen, die sofort funktioniert“, sagte Kühne. Bis die neuen Hoffnungsträger unterschrieben haben werden, könne allerdings noch etwas Zeit vergehen.

Auch Ersatz für Gjasula und Franke gesucht

Doch beim HFC, bei dem auf der Zugangsseite schon der Dresdner Niklas Langraf sowie das bisher ausgeliehene Duo Petar Sliskovic und Lukas Stagge stehen, herrscht auch im Abwehrbereich Handlungsbedarf. Die Ausfälle von Klaus Gjasula und Fabian Franke bis Ende August will Kühne durch die Verpflichtung eines weiteren Defensivspezialisten kompensieren.

Seinen Worten zufolge soll der neue Mann natürlich qualitativ den HFC-Ansprüchen genügen und zugleich über Erfahrung verfügen. Keinesfalls will der Klub den Saisonanfang nur mit Notlösungen im Defensivblock bestreiten.

Abhängig vom finanziellen Aufwand für die drei fest eingeplanten Transfers ist auch eine Aufstockung von Halles Kader denkbar. Trainer Rico Schmitt soll mit 20 bis 22 Feldspielern arbeiten können.

Wo landet der Hallesche FC 2018? Jetzt wetten!