Hallescher FC: Schmitt fordert Fairness

Trainer setzt weiter auf Bredlow

Fabian Bredlow vom Halleschen FC

Bleibt weiter die Nummer eins. Auch nach Bekanntgabe seines Wechsels wird Fabian Bredlow das HFC-Tor hüten. ©Imago

Nach Bekanntgabe seines Wechsels zum 1.FC Nürnberg wurde in den vergangenen Tagen spekuliert, ob Fabian Bredlow seinen Stammplatz im HFC-Tor verlieren würde. Diesen Gerüchte erteilte Trainer Rico Schmitt in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 25.02.2017) nun eine deutliche Absage: „Bis Mai steht er zwischen den Pfosten. Da gibt es überhaupt keine Diskussionen“. 

Angesichts seines Abgangs im Sommer hatten Einige spekuliert, dass der im Winter gekommene Oliver Schnitzler Spielpraxis erhalten und perspektivisch zur neuen Nummer eins aufgebaut werden soll.

Kann die Fans nur bitten, nicht unfair zu werden. (Rico Schmitt)

Für solche Experimente sieht Schmitt aber keinen Platz, würde es unnötige Unruhe ins Team bringen und zudem auf einen der besten Drittliga-Keeper verzichten. Im Aufstiegskampf setzt der Trainer auf Geschlossenheit, weshalb er sich auch an die HFC-Anhänger richtet: „Ich kann die Fans nur bitten, nicht unfair zu werden“, hofft Schmitt, dass Bredlow im ersten Heimspiel seit Bekanntwerden des Wechsels nicht ausgepfiffen wird.

Steigt der HFC auf? Jetzt wetten!