Hansa Rostock: Andrist gegen Regensburg nur Ersatz

Jänicke & Quiring mit Vorteilen

Stephan Andrist von Hansa Rostock

Muss gegen Regensburg zunächst zuschauen – Hansas Stephan Andrist. ©Imago

Mit sechs Toren ist Stephan Andrist bislang Hansas bester Torschütze. Beim Rückrundenauftakt gegen Regensburg wird Trainer Christian Brand aber vorerst auf die Dienste des Schweizers verzichten. Nach Informationen der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 28.01.2017) plant der FCH auf den Flügeln mit Tobias Jänicke und Neuzugang Christopher Quiring, die in einem 4-4-2-System die beiden Stürmer Värynen und Ziemer unterstützen sollen. „Ich habe jetzt Alternativen, klar dass es Härtefälle geben wird“, so Brand.

Andrist auf Abschiedstour?

Von diesen Härtefällen dürfte es in einigen Wochen noch mehr geben, wenn die verletzten Gardawski, Gebhart und Stevanovic wieder zurück kommen. Ob die Nicht-Berücksichtigung von Andrist bereits perspektivisch zu bewerten ist? Immerhin läuft der Vertrag des Schweizers im Juni 2017 aus. Nach Liga-Drei.de-Informationen soll es für Andrist mehrere Interessenten geben, die den ablösefreien Flügelspieler ab Juli unter Vertrag nehmen wollen.

Steigt der Hansa sogar auf? Jetzt wetten!