Hansa Rostock: Bischoff fit für Mainz?

Verletzung wohl nicht ganz so dramatisch

Amaury Bischoff, Winter-Neuzugang von Hansa Rostock.

Amaury Bischoff kann vielleicht am Sonntag in Mainz spielen. ©Imago

Großes Aufatmen an der Ostsee: Zum ersten Mal nach zuvor sieben sieglosen Partien verließ der F.C. Hansa Rostock am Mittwochabend als Sieger den grünen Rasen. Aber der wichtige 1:0-Erfolg gelang nicht gegen irgendwen, sondern gegen den Spitzenreiter MSV Duisburg. Schöner Nebeneffekt: Durch die Niederlage des FSV Frankfurt gegen Zwickau (0:1) hat sich die Kogge einen Vorsprung von sieben Punkten auf den ersten Abstiegsplatz erarbeitet.

Er kann vielleicht Sonntag wieder spielen. (Christian Brand über Amaury Bischoff)

Trotzdem mussten die Fans im Ostseestadion während der Partie gegen die „Zebras“ zwischenzeitlich die Luft anhalten: In der 39. Minute knickte Torschütze Amaury Bischoff ohne Fremdeinwirkung um und musste vom Platz getragen werden. Es gibt noch keine genaue Diagnose, allerdings eine erste leichte Entwarnung von Christian Brand. Der Trainer sagte in der BILD (Ausgabe vom 06.04.2017): „Ein Schlag auf den Nerv, es ist wohl nicht so schlimm. Er kann vielleicht Sonntag wieder spielen.“

Erstes Tor im Hansa-Trikot

Für die Rostocker wäre es schon wichtig, wenn der Winter-Neuzugang am kommenden Wochenende bei der Zweitvertretung von Mainz 05 auflaufen könnte. Seit er in der vergangenen Transferphase von Preußen Münster zur Kogge wechselte, absolvierte er zehn von zwölf möglichen Drittliga-Partien. Gegen Aalen und Paderborn bereitete Bischoff bereits jeweils einen Treffer vor, gestern traf er nun auch zum ersten Mal selbst für den FCH.

Gewinnt Rostock jetzt auch am Mainzer Bruchweg? Jetzt wetten!