Hansa Rostock: Dorda und Henn gehen

Abgänge Nummer 10 & 11 stehen fest

Matthias Henn und Christian Dorda von Hansa Rostock

Geht von Bord. Matthias Henn verlässt ebenso wie Team-Kollege Christian Dorda den FC Hansa Rostock. ©Imago

Die nächsten Abgänge beim FC Hansa Rostock stehen fest. Wie der Verein am Dienstagmittag bekannt gab, werden Christian Dorda und Matthias Henn die Kogge ablösefrei verlassen. Mit beiden Akteuren wurde bis zuletzt über eine Verlängerung der am Saisonende auslaufenden Verträge verhandelt.

Haben gemerkt, dass wir unterschiedliche Vorstellungen haben. (Rene Schneider)

„Bei den Gesprächen mit Christian und Matthias haben wir gemerkt, dass wir unterschiedliche Vorstellungen von einer weiteren Zusammenarbeit haben. Somit stellen wir uns nun in der Defensive neu auf“, kommentierte Sport-Vorstand Rene Schneider die Entscheidung.

Der 28-jährige Linksverteidiger Dorda kam vor zwei Jahren aus Belgien an die Ostsee. Von Verletzungen geplagt, kam er insgesamt zwar nur auf 38 Partien, galt aber als verlässliche Größe auf der linken Seite. Von Ex-Trainer Christian Brand in der Rückrunde noch regelmäßig eingesetzt, fand der frühere Gladbacher im Landespokal-Finale plötzlich keine Berücksichtigung mehr, was die Diskussionen um einen Abschied am Saisonende befeuerte.

Noch keine Neuverpflichtungen

Der Abgang von Henn kommt da schon etwas überraschender daher. Nach dem Abgang von Marcus Hoffmann verlieren die Ostseestädter damit den zweiten Innenverteidiger. In Winter-Neuzugang Joshua Nadeau hat Neu-Trainer Pavel Dotchev somit nur noch einen Spezialisiten für diese Position im Kader, sodass die Verantwortlichen um Schneider nun verstärkt für diesen Bereich suchen.

Insgesamt hat Hansa nun bereits elf Abgänge zu verzeichnen, wobei mit Garbuschewski, Gebhart und Wannenwetsch noch drei Spieler dazu kommen könnten. Neuverpflichtungen hat der FCH derweil noch nicht bekannt gegeben, wobei mit Kai Eisele und Bryan Henning zwei Talente auf dem Sprung zur Kogge sind.

Steigt Hansa 2018 auf? Jetzt wetten!