Hansa Rostock: Kerem Bülbül suspendiert

Deutsch-Türke muss in II. Mannschaft

Kerem Bülbül von Hansa Rostock

Muss vorerst in der 2. Mannschaft spielen. Kerem Bülbül wurde von Hansa-Trainer Brand aus dem Kader gestrichen. ©Imago

Gegen Ende der Hinrunde schien es so, als hätte Kerem Bülbül die Forderungen von Christian Brand verinnerlicht und durfte sich über einige Einsätze für Hansa Rostock freuen. Höhepunkt der Sieg in Erfurt, als Bülbül zwei Tore auflegte. Nach den Neuverpflichtungen im Winter ist die Situation im offensiven Mittelfeld allerdings umkämpfter geworden, beim ersten Rückrunden-Spiel durfte der Deutsch-Türke nur für 7 Minuten ran.

Weitere Einsatzminuten sind aktuell sehr fraglich. Nach einem Bericht der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 02.02.2017) hat Trainer Christian Brand den 22-Jährigen zur zweiten Mannschaft abgeschoben.

Er hat ein kleines Problem mit Disziplin. (Christian Brand)

„Er wird bis auf weiteres in der zweiten Mannschaft spielen. Er hat ein kleines Problem mit Disziplin und im Umgang mit seinen Mitmenschen…“. Ob er sich durch gute Leistungen in Hansas U21 wieder für den Profikader empfehlen kann, ließ Brand offen. Gelegenheit, sich auf Punktspielniveau zu zeigen, hat Bülbül allerdings erst am 19. Februar, wenn die Oberliga Nord wieder startet. Statt Hallescher FC heißt der Gegner dann Altlüdersdorf.

Gewinnt Rostock in Münster? Jetzt wetten!