Hansa Rostock: Mehr Stabilität dank Erdmann?

Brand macht dem Defensiv-Strategen Hoffnung auf die Startelf

Dennis Erdmann beim Torjubel.

Hat seinen Trainingsrückstand aufgeholt und dürfte am Samstag starten: Rostocks Dennis Erdmann. ©Imago

Es war der 25. November 2016, Auswärtsspiel von Hansa Rostock beim SV Wehen Wiesbaden: Nach 32 Minuten muss Dennis Erdmann verletzt ausgewechselt werden. Wie sich herausstellt, hat sich der 26-Jährige einen 7-fachen Nasenbeinbruch zugezogen. Damit war die Hinrunde für „Erde“ vorzeitig beendet.

Keine gute Abwehrarbeit in Münster

Im ersten Rückrunden-Spiel bei Jahn Regensburg stand er wieder auf dem Platz, allerdings war Erdmann der Trainingsrückstand doch noch anzumerken. So entschied sich Trainer Christian Brand am vergangenen Wochenende in Münster dafür, seinen Defensiv-Spezialisten 90 Minuten auf der Bank schmoren zu lassen. Doch die Kogge zeigte Schwächen in der Defensive und verlor letztlich mit 1:3.

Er hat alle Chancen, in der Startelf zu stehen. (Christian Brand)

Deshalb ist es wahrscheinlich, dass Dennis Erdmann am Samstag in Großaspach wieder von Beginn an auf dem Platz stehen wird. Das bestätigte Trainer Christian Brand der BILD (Ausgabe vom 10.02.2017): „Er hat diese Woche hervorragend trainiert, den Kampf angenommen und alle Chancen, in der Startelf zu stehen.“ Sollte das wirklich der Fall sein, so müsste wohl Tommy Grupe seinen Platz im defensiven Mittelfeld der Ostseestädter räumen.

Gewinnt Hansa Rostock in Großaspach? Jetzt wetten!