Hansa Rostock: Montags in Zwickau

Fan-Unfreundlicher Termin fixiert

Zweikampf zwischen Robert Paul und Dennis Erdmann

Dürfen sich über ein Flutlicht-Spiel freuen: Paul (Zwickau) und Erdmann (Rostock). ©Imago

Vor einigen Tagen wurde bereits eine Terminverschiebung für den Gast-Auftritt der Hansa-Kogge in Lotte thematisiert, welcher nun am auf den kommenden Samstag vorgezogen wurde, nun steht der Austragungszeitpunkt eines weiteren Rostocker Auswärtsspiel im Fokus. Ursprünglich sollte der FCH am Sonnabend, den 18.03.2017 beim FSV Zwickau antreten, nun ist eine Verlegung auf den folgenden Montag (20.03.2017) geplant.

Großdemonstrationen als Hindernis

Vor dem Hintergrund, dass die sächische Polizei am 18. März im Rahmen mehrerer Großdemonstrationen in Leipzig-Connewitz gefordert ist, sei eine zeitgleiche Durchführung der Begegnung Zwickau gegen Rostock unter Sicherheitsaspekten nicht möglich. Dies teilte der Verein nun in einer offiziellen Pressemitteilung mit.

Vor allem die Anstoßzeit um 20.30 Uhr dürfte zumindest bei der Rostocker Anhängerschaft für Unverständnis sorgen und sich nicht zwingend das Prädikat „fanfreundlich“ verdienen. Knapp 500 Kilometer liegen zwischen den beiden Vereinen, mit einer Anreisezeit von knapp 4,5 Stunden ist zu rechnen.

Gewinnt Hansa in Lotte? Jetzt wetten!