Hansa Rostock: Neue Chance für Hasan Ülker?

Trend beim Youngster zeigt nach oben

Hasan Ülker von Hansa Rostock

Will sich durchsetzen. Hasan Ülker tankte mit einem Doppelpack im Landespokal viel Selbstbewusstsein. ©Imago

Auch wenn der Gegner aus Güstrow nur Verbandsliga spielt und das Weiterkommen ohnehin Pflicht war, zeigte das 8:1 der Rostocker im Landespokal, dass sie sich auf Akteure aus der sogenannten zweiten Reihe verlassen kann. Gegenüber dem 1:1 in Magdeburg tauschte Christian Brand seine Elf auf fünf Positionen, was der hanseatischen Spielfreude aber keinen Abbruch tat. Nach dem 2:0 zur Halbzeit durften weitere Ergänzungsspieler ran, wobei sich besonders Hasan Ülker hervor tat.

Nach drei Monaten wieder 3. Liga

Mit einem Doppelpack bestätigte der variable Mittelfeldspieler seinen Formanstieg der vergangenen Wochen. Nach guten Leistungen bei der zweiten Mannschaft belohnte Christian Brand den 21-Jährigen letzte Woche in Magdeburg und gewährte ihm erstmals seit knapp drei Monaten wieder etwas Spielzeit in der 3. Liga. Bereits bei Ülkers Vertragsverlängerung im Sommer (bis 2018) hob Hansas Chef-Trainer das Potential seines Schützlings hervor: „Hasan ist ein talentierter Junge, der über jede Menge Spielwitz in seinen Aktionen verfügt sowie für Überraschungen und Impulse in der Offensive sorgen kann.“

Kaderplatz gegen Bremen sicher?

Für Ülker, der 2015 vom Oberligisten Sprockhövel an die Ostsee wechselte, gilt es nun an seine guten Trainingsleistungen und den Eindruck der vergangenen Wochen anzuknüpfen. Gelingt ihm dies, kann er sich auch dauerhaft im Profi-Team etablieren. Die nächste Chance auf einen Platz im 18er-Kader hat er am kommenden Spieltag gegen Bremen II, wo durch Gebharts Gelb-Rot-Sperre ohnehin ein Platz frei ist.