Hansa Rostock: Scherff überzeugt Dotchev

20-Jähriger als Linksverteidiger eingeplant

Lukas Scherff, Hansa Rostock

Sein Verbleib bei der Kogge wird konkreter: Linksverteidiger Lukas Scherff ©Imago

Eine knappe Autostunde liegt zwischen den beiden Städten Schwerin und Rostock, der Geburtsstadt und dem aktuellen Arbeitsplatz von Lukas Scherff. Der 20-Jährige spielt seit 2010 für den FCH und durchlief dabei sämtliche Jugendmannschaften, ehe er 2015 mit einem Profi-Vertrag bei der Kogge ausgestattet wurde.

Per Leihe ging Anfang 2016 zum FC Schönberg 95 in die Regionalliga Nordost, wo der Linksverteidiger in der letzten Spielzeit in 31 Spielen zum Einsatz kam und dabei vier Tore sowie fünf Vorlagen beisteuern konnte. Hinter der Rolle, die Scherff in der kommenden Saison bei Hansa spielen könnte, stand lange ein Fragezeichen, welches sich nun auflösen dürfte.

Mehr als ein Perspektivspieler?

Wie die NNN berichtet, hat der 20-Jährige die erneute Chance, sich nach dem Leihgeschäft in der ersten Mannschaft der Rostocker zu etablieren, bislang nutzen können. „Ich habe einen guten Eindruck von ihm bekommen – und das, was ich gesehen habe, gefällt mir. Für mich ist Lukas ein Spieler, der zum Kader gehört. Ich plane mit ihm als Linksverteidiger“ – deutliche und positive Worte von seinem Trainer Pavel Dotchev.

Für mich ist Lukas ein Spieler, der zum Kader gehört. (Pavel Dotchev)

Nicht nur seine fußballerischen Fähigkeiten spielten Scherff dabei in die Karten, auch charakterlich überzeugte er seinen Coach. „Er ist sehr bescheiden, fleißig, besitzt zudem ein gutes Tempo sowie Ausdauer. Er ist ein Spieler mit Perspektive“, so Dotchev.

Nach Liga-Drei.de-Informationen wird Scherff in der kommenden Saison zum Kader der Rostocker zählen. Ob der Schweriner dabei über die Rolle des Reservisten hinaus kommen wird, ist jedoch fraglich. Mit Fabian Holthaus steht Hansa bereits ein weiterer nomineller Linksverteidiger zur Verfügung. Julian Riedel ist hingegen für die Innenverteidigung vorgesehen.

Es bleibt jedoch abzuwarten, welches Personal noch zur Kogge stoßen wird, zuletzt wurden zwei Hochkaräter angekündigt. Da das linke Mittelfeld derzeit lediglich mit Jeff-Dennis Fehr bekleidet wird, könnte einer der beiden genannten Linksverteidiger ins Mittelfeld vorrücken.

Steigt Hansa 2018 auf? Jetzt wetten!