Hansa Rostock: Zwei Verteidiger auf Probe

Einsatz im morgigen Testspiel sehr wahrscheinlich

Joshua Nadeau spielte zuletzt für den schwedischen Erstligisten Gefle IF.

Ist Joshua Nadeau bald im Trikot von Hansa Rostock unterwegs? ©Imago

Dass sich der F.C. Hansa Rostock noch auf der Suche nach der einen oder anderen Verstärkung befindet, ist kein Geheimnis. Seit Montag stellen sich deshalb im Training der „Kogge“ zwei Probespieler vor, die beide in der Innenverteidigung zu Hause sind: Joshua Nadeau und Michael Siegfried. Beide könnten im Testspiel am Dienstag gegen den SV 90 Görmin zum Einsatz kommen.

Zwei erfahrene Defensivakteure, von denen wir uns einiges versprechen. (René Schneider)

Hansas Sportvorstand René Schneider ist von den Qualitäten der beiden Gastspieler überzeugt, wie aus einer Pressemitteilung der Rostocker zu entnehmen ist: „Mit Michael Siegfried und Joshua Nadeau spielen derzeit zwei sehr erfahrene Defensivakteure bei uns vor, von denen wir uns durchaus einiges versprechen. In den anstehenden Testspielen und Trainingseinheiten wird sich zeigen, ob sie unsere Erwartungen erfüllen können und das Zeug haben, uns gleich weiterzuhelfen.“

Auch in der Offensive wird noch gesucht

Der 22-Jährige Nadeau ist in Europa schon ein bisschen herumgekommen. Ausgebildet beim AC Ajaccio auf Korsika, spielte er auch schon für den zyprischen Klub AEK Limassol sowie zuletzt für Gefle IF aus Schweden. Siegfried ist sechs Jahre älter und war bislang nur in der Schweiz aktiv. In der Super League bestritt er 83 Spiele für den FC Thun, seit dem vergangenen Sommer ist er vereinslos.

Wir werden uns gegebenenfalls breiter und stärker aufstellen. (René Schneider)

Ob Hansa Rostock einen der beiden Innenverteidiger verpflichten wird, dürfte sich in den kommenden Tagen entscheiden. Fakt ist aber auch, dass die Planungen damit keineswegs abgeschlossen sind. Auch im offensiven Bereich soll sich noch etwas tun, wenn es nach René Schneider geht: Unser Augenmerk liegt natürlich auch auf einer potenziellen Verstärkung in der Offensive. Wir beobachten den Markt sehr genau und werden uns gegebenenfalls auch auf anderen Positionen breiter und stärker aufstellen.“