Holstein Kiel: Ducksch verstärkt die Störche

Leihe bis zum Saisonende vereinbart

Marvin Ducksch wechselt zu Holstein Kiel.

Marvin Ducksch erzielte in der Hinrunde für St. Pauli in zehn Einsätzen ein Tor. ©Imago

Holstein Kiel will es offenbar wissen: Die „Störche“ sind für die Rückrunde in einer guten Ausgangsposition, sie haben gerade einmal vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Dass es der KSV durchaus ernst meint in Sachen Aufstieg, belegt die Verpflichtung von Marvin Ducksch. Der Stürmer wechselt auf Leihbasis bis Saisonende vom FC St. Pauli an die Förde.

Für mich ist es in dieser Saison nicht so rund gelaufen wie gewünscht. (Marvin Ducksch)

In einer Pressemitteilung der Kiezkicker sagte der 22-Jährige zu den Beweggründen seines Wechsels: „Für mich ist es in dieser Saison nicht so rund gelaufen wie gewünscht. Deshalb habe ich mich für den Weg entschieden, über einen ambitionierten Drittligisten Spielpraxis zu sammeln, um so gut vorbereitet zur neuen Saison zu St. Pauli zurückzukehren. Ich bin froh, dass alles so schnell und reibungslos über die Bühne gegangen ist.“

Immer weiter Richtung Norden

Ducksch wurde bei Borussia Dortmund ausgebildet und kam beim BVB sogar auf sechs Einsätze in der Bundesliga. Richtig etablieren konnte er sich bei den Dortmunder Profis aber nicht, sodass er 2014 zunächst zum SC Paderborn 07 ausgeliehen wurde, wo er weitere neun Partien in der 1. Liga bestritt. Nach seiner Rückkehr versuchte er einen Neustart bei der Borussia, doch im vergangenen Sommer wurde er an den FC St. Pauli verkauft. Bei den Männern vom Millerntor kam er auf zehn Zweitligaspiele und ein Tor.

Nun soll er bei Holstein Kiel für Konkurrenz im Sturm sorgen. Dabei wird Marvin Ducksch vor allem mit Matthias Fetsch um einen Stammplatz kämpfen. Fetsch war in der Hinrunde im Sturmzentrum der „Störche“ gesetzt und erzielte in 19 Spielen vier Tore.

Steigen die Störche auf? Jetzt wetten!