Holstein Kiel: Schindler will die volle Punktzahl

Doppel-Torschütze fordert zwei Heimsiege

Kingsley Schindler behauptet sich am Ball.

Kingsley Schindler (vorne) traf am Wochenende in Bremen doppelt für Holstein Kiel. ©Imago

Sechs Tore in den vergangenen sieben Partien, darunter zwei Doppelpacks – es läuft bei Kingsley Schindler. Am Samstag schoss der Offensivmann von Holstein Kiel beide Treffer beim 2:0-Auswärtssieg der „Störche“ in Bremen und sorgte so praktisch im Alleingang dafür, dass die Mannschaft von Trainer Markus Anfang weiterhin in einer extrem guten Ausgangslage im Aufstiegsrennen ist.

Wir wollen in den zwei Heimspielen sechs Punkte holen. (Kingsley Schindler)

Damit das auch nach der laufenden englischen Woche so ist, fordert Schindler nun die volle Punktzahl aus den beiden anstehenden Heimspielen gegen Wehen Wiesbaden und Preußen Münster. Im kicker (Heft 28/2017 vom 03.04.17) sagte der 23-Jährige: „Wir wollen in den zwei Heimspielen sechs Punkte holen. Das ist unser Ziel.“ In den Hinspielen reichte es für die „Störche“ allerdings jeweils nur zu einem Unentschieden.

Erneute Rotation?

Gegen Wiesbaden am Mittwoch (Anstoß: 19 Uhr) dürfte KSV-Trainer Anfang, den Schindler jüngst im Interview mit Liga-Drei.de lobte, wieder mit einer veränderten Startformation auflaufen. Dominick Drexler und Mathias Fetsch sind wieder in der Anfangself zu erwarten, dafür müssen wohl Marvin Ducksch und Ilir Azemi weichen. In der Innenverteidigung könnte Niklas Hoheneder wieder den Platz vom Dominik Schmidt einnehmen.

Besiegt Kiel den SVWW? Jetzt wetten!