Interesse aus 3.Liga – wohin geht Hamadi Al Ghaddioui?

Torjäger darf BVB verlassen

Hamadi Al Hhaddioui von Borussia Dortmund U23

Will seine Chance in Liga drei suchen. Hamadi Al Hhaddioui soll mehrere Offerten vorliegen haben. ©Imago/Thomas Bielefeld

Mit 19 Saisontoren gehörte Hamadi Al Ghaddioui zu den treffsichersten Akteuren der abgelaufenen Regionalliga-West-Saison. Obwohl noch bis 2018 bei Borussia Dortmund II unter Vertrag, wird der Mittelstürmer wohl in die 3.Liga wechseln, wie der Kicker (Ausgabe 47, vom 08.06.2017) berichtet.

Der BVB will dem Deutsch-Marokkaner offenbar keine Steine in Weg legen, zumal er mit seinen 26 Jahren auch nicht mehr in die U23-Regel fällt. Al Ghaddioui war bislang nur in der Regionalliga aktiv, in der in 153 Partien 60-mal traf und 17 Tore vorbereitete.

Wieder ein West-Verein?

Ob sein neuer Verein auch im Westen liegt, den der gebürtige Bonner bei seinen Stationen Leverkusen, Verl und Dortmund sportlich noch nicht verlassen hat, ist offen. Vom Spieler-Profil könnte er zu Fortuna Köln passen, das sich gerne in der Regionalliga bedient. Allerdings haben die Südstädter mit Keita-Ruel unlängst erst einen Mittelstürmer verpflichtet und zudem mit Dahmani verlängert.

Bedarf hätten derweil die Preußen aus Münster, die in der Offensive noch etwas machen wollen. Zumal der Verbleib von Tobias Warschewski immer noch nicht gesichert ist. Ein Wechsel nach Paderborn schien auch vorstellbar, durch die Verpflichtung von Dennis Srbeny dürfte sie aber vom Tisch sein.

Wer steigt 2018 auf? Jetzt wetten!