Jahn Regensburg: Kopp bleibt bis 2019

Mittelfeldspieler und Verein sehen Potenzial

Sven Kopp mit dem Trikot des SSV Jahn Regensburg

Sven Kopp darf sich bis 2019 in Regensburg präsentieren. ©SSV Jahn Regensburg

Der Nächste, bitte: Nach Andreas Geipl und Jann George vermeldet der Aufsteiger aus Bayern nun die Vertragsverlängerung mit Sven Kopp. Der Mittelfeldspieler hat seinen 2018 auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert. Derzeit laboriert Kopp an den Folgen einer Schulterverletzung und arbeitet in der Reha an seinem Comeback, mit einem Einsatz in der laufenden Spielzeit ist jedoch nicht mehr zu rechnen.

Talent mit Ambitionen

Trotz der aktuellen Verletzung einigten sich beide Seiten auf die Vertragsverlängerung. „Als Oberpfälzer ist es für mich einfach etwas ganz besonderes für den Jahn spielen zu dürfen. Deshalb bin ich dankbar, aber auch hochmotiviert. Ich möchte in den kommenden Jahren hart an mir arbeiten, um mich immer weiter zu steigern“, so der gebürtige Weidener über seine Beweggründe.

Als Oberpfälzer ist es für mich einfach etwas ganz besonderes für den Jahn spielen zu dürfen. (Sven Kopp)

Nicht nur Kopp selbst sieht in seinen Leistungen noch Luft nach oben, auch beim Jahn spielte das, noch nicht ganz ausgereizte, Talent des 22-Jährigen defensiven Mittelfeldspielers bei der Fortsetzung der Zusammenarbeit eine Rolle. „Wir glauben, dass sein Entwicklungspotential dabei noch lange nicht ausgeschöpft ist“, äußerte sich Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball beim SSV Jahn, in einer offiziellen Pressemitteilung zu Wort.

Gewinnt Regensburg in Magdeburg? Jetzt wetten!