Jubiläum der 3. Liga – Rückblick auf die Saison 2012/13

Was waren die Highlights der Saison?

Fabian Klos, Stürmer bei Arminia Bielefeld

Fabian Klos verhalf Bielefeld mit seinen 20 Toren zum Aufstieg. ©Imago

Für den KSC und den VfL Osnabrück sind es nur noch wenige Tage bis zum Start in die neue Spielzeit, die Gefühlslage in beiden Lagern dürfte beim Rückblick auf die Spielzeit 2012/13 unterschiedlicher wohl kaum sein.

Saison 2012/13

Beide Vereine mischten lange im Rennen um den Aufstieg mit. Doch während der KSC als Meister den Sprung in die 2. Bundesliga und somit die direkte Rückkehr schaffte, blieben die Osnabrück am Ende einer denkwürdigen Saison „auf der Strecke“.

In der Relegation scheiterten die Lila-Weißen letztendlich, der Gegner hieß mal wieder Dynamo Dresden. Vor allem die Schlussphase der Saison war aus VfL-Sicht ereignisreich.

Der 0:1-Niederlage in Bielefeld, die der Arminia zum Aufstieg reichte, folgte der Rücktritt von Coach Pele Wollitz. Unter Interimstrainer Alexander Ukrow schafften die Osnabrücker im letzten Heimspiel doch noch den Sprung auf den dritten Rang. Nach der Hinrunde war der VfL noch das beste Team.

Aus Bielefelder Sicht war die Saison, in der 2,34 Millionen Zuschauer verzeichnet wurden, ein voller Erfolg – bestes Heimteam mit nur einer Niederlage, direkter Aufstieg und mit Fabian Klos den Torschützenkönig in den eigenen Reihen.

 

954 Treffer fielen insgesamt, Klos erzielte 20 Tore. Auch Anton Fink vom Chemnitzer FC brachte es auf diese Anzahl. Marco Grüttner (Stuttgarter Kickers) folgte mit 18, Hakan Calhanoglu vom KSC netzte 17-mal ein.

 

Sportlich scheiterten der SV Darmstadt, der SV Babelsberg und Alemannia Aachen. Da die Offenbacher Kickers jedoch keine Lizenz für die kommende Spielzeit erhielten, rutschten die Lilien wieder rein – eine Entscheidung mit Folgen, wie sich in der Saison 2013/14 noch zeigen würde.

Spieler wie Kevin Akpoguma (KSC), Koray Günter oder Leonardo Bittencourt (BVB II) kamen erstmals in der 3. Liga zum Einsatz. Auch Kerem Demirbay, in der kommenden Saison mit Hoffenheim europäisch unterwegs, durfte sich ebenfalls für die Dortmunder Reserve beweisen.

Wo landet Euer Klub am Ende der Jubiläumssaison 2017/18? Jetzt wetten!