König vs. Fetsch – Der Stürmer-Vergleich

Blick auf die beiden Akteure vor dem Duell Zwickau vs Kiel

170215_l3_spielervergleich_koenig_fetsch_1600x1067

3. Liga, 24. Spieltag – Abstiegskampf vs. Aufstiegshoffnung in Zwickau. Wenn der Tabellenvorletzte aus Sachsen und die „Störche“ am Sonntag aufeinandertreffen, bauen beide Teams auf den Torriecher ihrer Sturmtanks. Sowohl Zwickaus Ronny König als auch Kiels Mathias Fetsch zeigten sich in dieser Saison bisher treffsicher.

Besonders der gebürtige Lichtensteiner König ist derzeit in bestechender Form. Drei seiner sechs Tore schoss der 33-Jährige in den letzten sieben Partien. Aus den sechs Spielen, in denen König einnetzte, holte der FSV elf Punkte. 24 Zähler haben die Zwickauer insgesamt auf dem Konto. Somit trug der 1.90-Hüne mit seinen Toren zu 46 Prozent der gesamten Punktausbeute des Aufsteigers bei. Lediglich bei der 2:3-Niederlage am 11. Spieltag beim Halleschen FC holten die Zwickauer nach einem König-Treffer keinen Zähler.

Fetsch der bessere Allrounder

Fetsch, der zu Saisonbeginn aus Dresden zu den Norddeutschen stieß, hat zwar ein Tor weniger auf dem Konto als sein Gegenüber, allerdings bereitete der 29-Jährige auch schon drei Treffer seiner Teamkollegen vor. Beim 5:1-Kantersieg am vergangenen Wochenende gegen Fortuna Köln konnte der ehemalige U-20-Nationalspieler mit einem Tor und einem Assist überzeugen.

Prozentual ist Fetsch zwar an weniger Toren seines Teams beteiligt als König, allerdings hat er auch rund 100 Minuten weniger Spielzeit aufzuweisen. Im Schnitt trifft Fetsch alle 301 Minuten das Tor. Damit braucht er im Vergleich mit König 34 Minuten länger, bis er das Leder im gegnerischen Netz unterbringt.

Zwickau oder Kiel – wer gewinnt? Jetzt wetten!