Kronholm vs Flekken – der Torhüter-Vergleich

Statistische Analyse vor dem direkten Duell

Torhütervergleich von Kronholm & Flekken

Für beide Teams verlief der jüngste Spieltag in der 3. Liga sicherlich nicht nach Plan, sowohl Kiel (1:2 in Osnabrück) als auch Duisburg (0:1 gegen Wehen) gingen am 26. Spieltag als Verlierer vom Platz. Unter der Woche treten beide Mannschaften nun gegeneinander an (hier geht’s zum Vorbericht), zudem kommt es zum Duell zwischen Kenneth Kronholm und Mark Flekken.

Stammkräfte auf der Linie

Beide Keeper sind die Nummer Eins in ihren Teams. Sollte Kronholm auch im Nachholspiel gegen Lotte zwischen den Pfosten stehen, hätte der 31-Jährige keine Minute der bisherigen Spielzeit verpasst. Flekken bringt es ebenfalls auf 25 Spiele von Anfang an, er musste aufgrund von Oberschenkelproblemen jedoch in einer Partie passen.

Der Spitzenreiter aus Duisburg stellt die beste Defensive der Liga, nur 16 Gegentore musste der Niederländer im Kasten der Meidericher bislang erst hinnehmen. Folglich muss Flekken nur alle 140,6 Spielminute einen Gegentreffer hinnehmen, in 14 Partien wahrte der 23-Jährige zudem eine weiße Weste.

Flekken als Schlüssel zum Erfolg

Kronholm bringt es im Vergleich zu seinem Duisburger Pendant nur auf die Hälfte der Zu-Null-Spiele, siebenmal hielt er die Null. Mit 22 Gegentoren stellt die KSV die drittsicherste Abwehr, alle 102,7 Minuten zappelt der Ball dabei in Kronholms Gehäuse. In den zurückliegenden fünf Spielen musste der 31-Jährige immer mindestens einen Gegentreffer.

Hält der US-Amerikaner sein Tor sauber, fahren die Störche im Schnitt 1,57 Punkte pro Spiel ein. Besser sieht es in dieser Hinsicht bei Flekken aus. In den 14 Spielen, in denen der Keeper ohne Gegentreffer blieb, erspielte der MSV 30 Punkte, daraus resultiert ein Schnitt von 2,14 Zähler.

Kiel oder Duisburg – wer gewinnt? Jetzt wetten!