MSV Duisburg: Ahmet Engin auf dem Weg nach oben

Trainer Ilia Gruev ist begeistert vom 20-Jährigen

Ahmet Engin, Talent im Trikot der Zebras.

Ahmet Engin leitete gegen Regensburg den Siegtreffer seines MSV Duisburg ein. ©Imago

Wesentlich besser könnte es für den MSV Duisburg momentan gar nicht laufen. Beim starken Aufsteiger Jahn Regensburg wurde am Samstag der dritte Sieg in Folge eingetütet, damit haben sich die „Zebras“ als Spitzenreiter der 3. Liga leicht von den Verfolgern abgesetzt. Natürlich ist das noch lange kein Grund zur Euphorie, aber der MSV ist definitiv auf dem richtigen Weg.

Ich freu' mich für ihn. (Ilia Gruev über Ahmet Engin)

Das gilt gleichermaßen auch für das Talent Ahmet Engin: Der 20-Jährige bereitetete am Wochenende nach seiner Einwechslung den 2:1-Siegtreffer durch Stanislav Iljutcenko mustergültig vor. Entsprechend begeistert zeigte sich sein Coach Ilia Gruev im kicker (Heft 84 vom 17.10.2016): „Ich freu‘ mich für ihn (…). Er hat Schwung gebracht mit seiner Schnelligkeit und Unbekümmertheit.“

Profi seit Juni 2015

Schon als 14-Jährigen hatten die Duisburger das Talent im Nachwuchs des KFC Uerdingen entdeckt. Nach vielen starken Leistungen in der U19 bzw. der 2. Mannschaft des MSV wurde Engin im vergangenen Jahr mit einem Profivertrag bis Juni kommenden Jahres ausgestattet.

Macht der in Moers geborene Außenbahnspieler so weiter wie bisher, dürfte eine Vertragsverlängerung am Ende nur Formsache sein. In dieser Saison wurde Engin bislang 5-mal eingewechselt, insgesamt durfte er dabei 66 Minuten für die „Zebras“ ran. Zudem kam er in den ersten beiden Runden des Niederrheinpokals zum Einsatz, beim 5:1 gegen den Rather SV bereitete er ebenfalls einen Treffer vor.