Münster vs Chemnitz: Vorschau zum Spiel

Analyse & Tipp zur 3. Liga am 02.12.2016

Setzt sich Bischoff gegen Danneberg durch? Jetzt auf Münster gegen Chemnitz wetten

Nachlegen. Amaury Bischoff (l.) und Preußen wollen ihre gute Form auch gegen Dannebergs CFC bestätigen. ©Imago

Wirft man einen Blick auf die vergangenen fünf Partien, empfangen am Freitagabend (Anstoß 19.00 Uhr, Livestream auf mdr.de) die drittplatzierten Preußen den Tabellenführer aus Chemnitz. Nach dem Trainerwechsel kommt Münster immer besser in Fahrt, mit dem Chemnitzer FC kommt nun allerdings der beste Angriff an die Hammer Straße.

Preußen Münster: Ansteigende Formkurve

Mit drei Siegen in Folge konnten die Münsteraner am letzten Spieltag das erste Mal seit dem ersten Spieltag die Abstiegsränge verlassen. Vor allem defensiv zeigen sich die „Adlerträger“ unter dem neuen Trainer Benno Möhlmann, der seit fünf Ligapartien von der Seitenlinie aus dirigiert, stark verbessert. Nur zwei Gegentore musste die Preußen-Abwehr seit dem Amtseintritt von Möhlmann hinnehmen, in den vergangenen drei Partien blieb Münster ohne Gegentor.

Mit dem glücklichen Sieg in Zwickau wurde nicht nur das Duell gegen einen direkten Konkurrenten gewonnen, gleichzeitig stellten die Preußen wieder den Kontakt zum unteren Tabellenmittelfeld der 3. Liga her. Ob die erfolgreiche Entwicklung auch gegen den Chemnitzer FC fortgesetzt werden kann, bleibt abzuwarten. Zwar gewann Münster drei der letzten vier direkten Duelle im eigenen Stadion, doch aktuell sind die Himmelblauen die gefährlichste Offensiv-Mannschaft der ganzen Liga (27 Tore).

Da kommt es für SCP-Coach Benno Möhlmann mehr als ungelegen, dass mit Jeron Al-Hazaimeh und Sinan Tekerci zwei Spieler gelbgesperrt ausfallen, die sich zuvor auf der linken Seite der Münsteraner etablieren konnte. Benjamin Schwarz – zuletzt als Sechser unterwegs – dürfte nach hinten rücken. Für die Tekerci-Position darf sich Amaury Bischoff Hoffnungen auf einen Startelf-Einsatz machen.

Chemnitzer FC: Trifft Frahn weiter?

Durch sechs Siege in den vergangenen zehn Partien rückten die Chemnitzer am vergangenen Spieltag auf den dritten Tabellenplatz vor, nur zwei Punkte hinter dem Top-Duo aus Duisburg und Osnabrück. Zwischenzeitlich stand das Team von Trainer Sven Köhler auf dem 15. Rang, mittlerweile hat sich die Mannschaft aber gefunden und ist seit sechs Partien ohne Niederlage.

Ein Grund für den Sprung auf den Relegationsplatz ist sicherlich die anhaltende Form von Stürmer Daniel Frahn. Der 29-Jährige markierte in den letzten fünf Spielen sieben Tore und hat damit maßgeblichen Anteil an der funktionierenden Offensive der Sachsen. Ein weiterer fester Bestandteil im Sturm des CFC ist Anton Fink, der mit neun Toren einen Treffer mehr als Frahn aufweisen kann, im vergangenen Spiel gegen Erfurt (2:1-Sieg im Derby) jedoch aufgrund einer Innenband-Verletzung im Knie passen musste.

Für das Spiel in Münster wird Fink, Rekordtorschütze in der 3. Liga, voraussichtlich wieder zur Verfügung stehen. Mit Türpitz, Stenzel und Jopek droht gleich vier Spielern eine Gelb-Sperre. Verzichten muss Sven Köhler weiterhin auf Innenverteidiger Marc Endres, der mit einem Muskelfaserriss wahrscheinlich erst im neuen Kalenderjahr wieder einsatzbereit ist.

Jetzt auf Sieg für dein Team wetten! 

Aktuelle Quoten zum Spiel

Die Buchmacher vertrauen auf die Münsteraner Serie und schätzen einen Heimsieg des SCP als wahrscheinlicher ein. Hier gibt es für einen 10€-Einsatz 26,70 € zurück, ein Unentschieden bei gleichem Einsatz bringt Euch 31 €. Sollte Chemnitz gewinnen gibt es 27,20 € zurück.

Münster gewinnt – 2,67 mit tipico jetzt wetten 

Chemnitz gewinnt – 2,72 mit tipico – jetzt wetten