Neuling der Liga: Daniel Keita-Ruel

27-jähriger Stürmer von Fortuna Köln

Daniel Keita-Ruel Fortuna Köln

Daniel Keita-Ruel wird in der anstehenden Spielzeit für Fortuna Köln auflaufen. Die Kölner verpflichteten den 27-Jährigen Stürmer von der SG Wattenscheid 09, wo der gebürtige Wuppertaler in der letzten Saison in 33 Regionalligapartien zum Einsatz kam.

Wertvoller Akteur

12 Tore und 5 Vorlagen konnte Keita-Ruel dabei beisteuern, im Schnitt brauchte er also knapp 170 Spielminuten für eine Torbeteiligung und wirkte bei jedem dritten Tor der SG mit. Mit diesen Werten konnte er an die erfolgreiche Saison 2015/16 anknüpfen, als ihm für Ratingen 11 Treffer und 7 Vorlagen glückten.

Der 27-Jährige war in zehn Spielen erfolgreich, zweimal konnte er also einen Doppelpack beisteuern. Die Bilanz liest sich zudem ziemlich positiv: Acht der zehn Partien konnte Wattenscheid gewinnen, lediglich ein Spiel endete mit einer Niederlage. Zudem gab es ein Remis.

Als gebürtiger Wuppertaler gehörte Keita-Ruel einigen Jugendmannschaften des WSV an. Zwischenzeitlich versuchte er sein Glück in Mönchengladbach, beendete dieses Kapitel jedoch ebenso wie sein Engagement beim Bonner SC. Über den SV Ratingen 04/19 fand er dann den Weg nach Wattenscheid.

Zwischenzeitlich spielte sich sein Leben jedoch abseits des Rasens ab. Wie im KSTA nachzulesen, verbrachte Keita-Ruel dreieinhalb Jahre im Gefängnis. „Neben den fußballerischen Qualitäten hat mich auch seine Biografie interessiert. Daniel hat einen schwerwiegenden Fehler begangen, zu dem er sich aber bekennt. Die zweite Chance, die er bekommen hat, will er zu 100 % nutzen. Diese Hingabe spürt man bei ihm“, wurde Uwe Koschinat, Fortuna-Trainer, bei der Verpflichtung Ende Mai zitiert.

Wo landet Fortuna Köln 2018? Jetzt wetten!