Preußen Münster: Gute Aussichten bei Kobylanski

Lech Danzig will an Weiterverkauf beteiligt werden

Malte Metzelder

Malte Metzelder könnte mit Martin Kobylanski bald einen „Neuen“ beim SCP präsentieren. ©

Benno Möhlmann und Matze Metzelder feilen derzeit am Kader für die kommende Spielzeit, die ersten Verpflichtungen sollen zeitnah verkündet werden. Laut BILD (Ausgabe vom 31.05.2017) könnte es sich dabei um den Angreifer Martin Kobylanski handeln, der bislang leihweise für die Preußen auflief. Metzelder bestätigte nun jedoch, dass man sich mit dem Spieler bereits über eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte.

Der Vertrag ist entsprechend verfasst und liegt zur Unterschrift vor. (Berater Roman Rummenigge)

Auch der Berater des Polen, Roman Rummenigge, gab sich zuversichtlich: „Der Vertrag ist entsprechend verfasst und liegt zur Unterschrift vor.“ Ein Knackpunkt gibt es jedoch noch: Der Verein Lech Danzig, bei denen Kobylanski unter Vertrag steht, signalisierte zwar die Bereitschaft den 23-Jährigen gen Münsterland ziehen zu lassen, möchte im Falle eines Weiterverkaufs von Kobylanski an den erzielten Erlösen beteiligt werden.

Wo landet Münster 2018? Jetzt wetten!