Preußen Münster: Nico Rinderknecht verpflichtet

19-Jähriger kommt auf Leihbasis

Benno Möhlmann beim Coaching

Bekommt einen ganz jungen Akteur für die Mittelfeldzentrale: Preußen-Coach Benno Möhlmann. ©Imago

Fünfter Neuzugang für die Preußen: Nico Rinderknecht kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom FC Ingolstadt. Wie die Schanzer am heutigen Donnerstag bekannt gaben, verlängerte der 19-Jährige seinen Vertrag beim FCI bis 2021 uns soll in der kommenden Saison bei den Preußen Spielpraxis sammeln.

Starke Regionalliga-Saison

Rinderknecht ist „bei unserem ehemaligen Trainer Benno Möhlmann bestens aufgehoben“, so FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner. Der defensive Mittelfeldspieler solle demnach in Münster den nächsten Entwicklungsschritt machen, nachdem er aufgrund der großen Konkurrenzsituation im zentralen Mittelfeld in Ingolstadt keine realistischen Chancen auf regelmäßige Einsätze bei den Schanzern hätte.

Rinderknecht wurde in der Jugend von Eintracht Frankfurt ausgebildet und wechselte vor einem Jahr zum FCI. Dort schaffte er den Übergang in den Herrenbereich bravourös. In 22 Spielen lief er für Ingolstadt II in der Regionalliga Bayern auf und erzielte dabei sogar starke sechs Tore und bereitete vier weitere vor.

Jetzt soll sich der gebürtige Gießener auch eine Liga höher durchsetzen. Preußen stellt sich mit der Verpflichtung von Rinderknecht in der Zentrale damit noch besser auf. Mit Sandrino Braun, Danilo Wiebe, Benjamin Schwarz, Michele Rizzi und eben dem Neuzugang aus Ingolstadt stehen Benno Möhlmann derzeit fünf Spieler für das defensive bzw. zentrale Mittelfeld zur Verfügung.

Rinderknecht zeigte sich „gespannt auf die kommende Herausforderung in Münster. Mein Ziel ist es, der Mannschaft zu helfen und möglichst viel Spielpraxis zu sammeln.“

Wo landet Preußen Münster 2018? Jetzt wetten!