Preußen Münster: Vorerst keine Verhandlungen mit Möhlmann

Trainer will zunächst den Klassenerhalt sicherstellen

Benno Möhlmann, Coach von Preußen Münster.

Steht Trainer Benno Möhlmann auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie des SCP? ©Imago

Sicher, der SC Preußen Münster belegt nach wie vor nur den ersten Nicht-Abstiegsplatz. Dennoch haben die „Adlerträger“ mit den beiden jüngsten Siegen gegen den FSV Frankfurt (2:1) und bei Werder Bremen II (1:0) einen Schritt nach vorne gemacht, der Vorsprung auf die bedrohte Zone beträgt inzwischen sechs Punkte.

Auf eigenen Wunsch

Ein Ruhekissen ist das freilich noch nicht. Deshalb gibt es momentan auch noch keine Gespräche darüber, ob Trainer Benno Möhlmann seinen im Sommer auslaufenden Vertrag an der Hammer Straße verlängert. Wie die BILD (Ausgabe vom 22.03.2017) berichtet, wurden die Verhandlungen auf Wunsch von Möhlmann selbst noch nicht aufgenommen. Der 62-Jährige will zunächst den Klassenerhalt schaffen, bevor über seine Zukunft diskutiert wird.

Dass Benno Möhlmann mit den Vertragsgesprächen noch abwarten will, muss man ihm hoch anrechnen. In der aktuellen Situation des SCP ist es aber auch durchaus verständlich, denn in den kommenden Wochen warten mit dem VfR Aalen, dem SV Wehen Wiesbaden, den Sportfreunden Lotte und Holstein Kiel gleich vier unangenehme Aufgaben auf die Münsteraner. Da kann sich die Situation im Abstiegskampf auch ganz schnell wieder verfinstern.

Gewinnt Preußen Münster gegen Aalen? Jetzt wetten!