Relegation: Auslosung am 8. April live im TV

Aufstiegsspiele werden Ende Mai ausgetragen

TV Kamera des SWR.

Der SWR überträgt die Auslosung der Aufstiegsrelegation live im TV. ©Imago/Pressefoto Baumann

So langsam zeichnet sich ab, wer in den Aufstiegsspielen zur 3. Liga dabei sein könnte. Nach derzeitigem Stand sind die SpVgg. Unterhaching (Bayern), Viktoria Köln (West), der SV Meppen (Nord), Carl Zeiss Jena (Nordost) sowie Waldhof Mannheim und der SV Elversberg (Südwest) die Teilnehmer der diesjährigen Relegation.

Die Auslosung dazu findet am 8. April statt und wird – im Rahmen der Partie Astoria Walldorf gegen Waldhof Mannheim – live im SWR-Fernsehen übertragen. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Einzige Vorgabe bei der Auslosung ist, dass der Meister der Regionalliga Südwest nicht gegen den Zweiten dieser Spielklasse antreten darf.

Wie läuft die Relegation ab?

Die Mannschaften treten in Hin- und Rückspiel am 28. und 31. Mai gegeneinander an. Gespielt wird nach dem Europapokal-Modus – das bedeutet, dass im Falle eines Unentschiedens nach den beiden gespielten Partien die Anzahl der erzielten Auswärtstore über den Aufsteiger entscheidet. Ist auch die gleich, gibt es zunächst eine Verlängerung und anschließend gegebenenfalls ein Elfmeterschießen.

Im vergangenen Jahr hatten der FSV Zwickau, die Sportfreunde Lotte und Jahn Regensburg über die Relegation den Sprung in die 3. Liga geschafft. Dabei setzte sich Zwickau gegen Elversberg durch, Lotte besiegte Mannheim und Regensburg gewann gegen die Reserve des VfL Wolfsburg.

Wer steigt auf? Jetzt wetten!