SC Paderborn 07: Chance für Felix Herzenbruch

Neuzugang darf sich dank Bertels-Sperre beweisen

Felix Herzenbruch kommt als Ersatz von Thomas Bertels zum Zuge.

Darf am Freitag in Großaspach von Beginn an spielen: Paderborns Linksverteidiger Felix Herzenbruch. ©Imago

Gleich zwei Spieler muss René Müller, Trainer des SC Paderborn 07, am Freitag im Spiel bei der SG Sonnenhof Großaspach aufgrund von Sperren ersetzen. Den Ostwestfalen fehlt praktisch die komplette linke Seite: Offensivmann Sven Michel sah bei der 0:3-Niederlage gegen Hansa Rostock vor der Länderspielpause Gelb/Rot, Linksverteidiger Thomas Bertels kassierte seine 5. Gelbe Karte in dieser Saison.

Für Michel könnte Christian Bickel von der rechten auf die linke Seite rücken, Marc Vucinovic könnte in dem Fall Bickels Position übernehmen. In der Viererkette dürfte es zu einem Drittliga-Debüt kommen: Neuzugang Felix Herzenbruch wird mit ziemlicher Sicherheit starten. Das berichtet der kicker am Donnerstag (Heft 83 vom 13.10.2016).

Fulland als Co-Trainer dabei

Herzenbruch war im Sommer von Rot-Weiß Oberhausen zum SCP gewechselt. Im DFB-Pokal durfte er bereits für die Profis ran, bei der 1:2-Niederlage gegen Sandhausen wurde er 13 Minuten vor Schluss eingewechselt. Auch in den beiden schon ausgespielten Runden im Westfalenpokal war der 24-Jährige als Linksverteidiger im Einsatz, dabei durfte er sogar jeweils über die kompletten 90 Minuten spielen.

Auf der Bank der Ostwestfalen wird es am Freitag ebenfalls eine Veränderung geben. Nachdem am Mittwoch bekannt wurde, dass Co-Trainer Markus Feldhoff ab sofort Werder Bremens neuem Coach Alexander Nouri zur Seite stehen wird, übernimmt in Großaspach U19-Trainer Florian Fulland den Job als Assistent von René Müller.