SC Paderborn 07: Medjedovic bleibt beim SCP

Berater erteilt interessierten Vereinen eine Absage

Dino Medjedovic am Ball.

Dino Medjedovic wird weiterhin das Trikot des SC Paderborn 07 tragen. ©Imago

Die Erwartungen waren nicht gerade gering, als der Wechsel von Dino Medjedovic zum SC Paderborn 07 im Sommer bekannt wurde. Kein Wunder, hatte der Österreicher in der vergangenen Saison doch in 29 Spielen für den VfL Wolfsburg II satte 23 Tore selbst erzielt und elf weitere Treffer aufgelegt. Damit hatte Medjedovic einen nicht unerheblichen Anteil an der Meisterschaft der Niedersachsen in der Regionalliga Nord.

In Ostwestfalen kam der 27-Jährige bislang aber nicht richtig in Tritt: Unter René Müller durfte er insgesamt nur 25 Minuten Drittliga-Luft schnuppern. Erst als Interimstrainer Florian Fulland übernahm, wurde Medjedovic von Beginn an eingesetzt. Das hatte sicher auch mit der Systemumstellung zu tun, setzte Fulland doch auf eine Formation mit einem offensiven Mittelfeldspieler.

Zurück im Training

Nachdem er vom neuen Chefcoach Stefan Emmerling am vergangenen Wochenende allerdings wieder nicht berücksichtigt wurde, kamen Gerüchte um einen schnellen Abschied aus Paderborn auf. Wie Medjedovic‘ Berater Marko Rujevic nun aber gegenüber Liga-Drei.de sagte, sei das lediglich eine Vorsichtsmaßnahme aufgrund von Adduktorenproblemen gewesen. In dieser Woche habe der Österreicher wieder voll mit der Mannschaft trainiert.

Dino will definitiv in Paderborn bleiben. (Medjedovic-Berater Marko Rujevic)

Ein Wechsel sei überhaupt kein Thema, so Rujevic: „Wir hatten vereinzelte Anfragen, als er unter Herrn Müller gar nicht gespielt hat. Aber den Vereinen, die sich nach ihm erkundigt haben, habe ich gestern bzw. vorgestern eine Absage erteilt, weil Dino definitiv in Paderborn bleiben möchte. Er fühlt sich sehr, sehr wohl und ist in der Mannschaft anerkannt.“