Sonnenhof Großaspach: Zenga kommt nicht

Transfer von Yannick Thermann möglich

Erik Zenga vom SV Sandhausen

Stand auf dem SGA-Wunschzettel: SVS-Kicker Erik Zenga. ©

Heute geht es für die SGG im Vorbereitungsspiel bekantlich gegen den SC Freiburg II. Nicht mehr mit dabei ist Testspieler Gaetan Weissbeck. Der 20-Jährige konnte sich im Trainingslager nicht für eine Weiterbeschäftigung empfehlen.

Zenga bleibt in Sandhausen

Auch der Transfer von Erik Zenga hat sich zerschlagen. Der Mittelfeldmann vom SVS stand bekanntlich auf dem Zettel des Dorfklubs. Wie Sportchef Joannis Koukoutrigas gegenüber der Backnanger Kreiszeitung erklärte, kommt es nicht zu einem Transfer, da Sandhausen den Spieler nicht hergeben wolle. Die SGG-Verantwortlichen sind damit weiterhin auf der Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler.

Einer der diese Position bekleiden kann, ist Yannick Thermann. Der 23-Jährige steht derzeit noch bei den Stuttgarter Kickers unter Vertrag, präsentierte sich jedoch bereits als Probespieler im Trainingslager beim Dorfklub.

Dort scheint Thermann, der in der Jugend der TSG Hoffenheim ausgebildet wurde, einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Sportchef Koukoutrigas will sich noch in dieser Woche mit dem gebürtigen Hannoveraner zusammensetzen.

Mit ihm bekäme die SGG nicht nur einen Spieler für die defensive Mittelfeld-Zentrale. Thermann ist vielseitig einsetzbar, kann genauso gut im rechten Mittelfeld spielen. In der vergangenen Saison machte er für die Stuttgarter Kickers 25 Spiele, die meisten im defensiven Mittelfeld oder auf rechts. Allerdings hat der 1,68 Meter große Techniker noch keine Erfahrungen in der dritten Liga.

Wo landet der Dorfklub nächste Saison? Jetzt wetten!