Sportfreunde Lotte: Kein Schaulaufen im Landespokal

Aufsteiger will nächsten Schritt Richtung DFB-Pokal gehen

Der sensationelle Höhenflug der Sportfreunde Lotte ist durch die beiden Niederlagen aus vergangenen zwei Partien etwas gestoppt, dennoch kann man im Lager des Aufsteigers mit dem Saisonstart mehr als zufrieden sein. 17 Punkte bedeuteten immer noch Rang drei. In der Länderspielpause wollen sich die Lotter wieder Selbstvertrauen holen, wenn es am Mittwoch im Westfalen-Pokal zum SV Hohenlimburg (Landesliga) geht.

Konzentriere Leistung als in Runde eins

Nach dem Last-Minute-Erfolg in Runde eins, als der Drittligist durch zwei späte Tore von Dej und Schikowski das Aus in Lengerich vermeiden konnte, fordert SFL-Trainer Ismail Atalan diesmal eine konzentrierte Leistung. Darauf, dass sie am Saisonende nämlich einen der ersten vier Plätze in der 3.Liga erreichen und auf diesem Wege die erneute Qualifikation für den DFB-Pokal zu schaffen, will sich niemand verlassen – ist der aktuelle Platz drei aus Vereinssicht doch nur eine Momentaufnahme.