SV Wehen Wiesbaden: Defensive als Schlüssel zum Erfolg

Rehm warnt vor spielstarken Paderbornern

Rüdiger Rehm, neuer Coach in Wehen Wiesbaden.

Rüdiger Rehm will mit seinem SVWW in Paderborn nachlegen. © Imago

Wenn am Freitagabend um 19 Uhr die Partie zwischen dem SC Paderborn und den Gästen aus Wehen in der Benteler-Arena angepfiffen wird, steht Rüdiger Rehm zum zweiten Mal als Cheftrainer des SVWW an der Seitenlinie. In seinem ersten Auftritt konnte sich sein Team mit 3:0 gegen den FSV Zwickau durchsetzen und ein wichtiges Lebenszeichen im Abstiegskampf senden.

Wenn es nach Rehm geht, soll dieser Sieg jedoch nur den Anfang eines versöhnlichen Saisonabschlusses bilden, der im Optimalfall mit dem Klassenerhalt endet. „Wir müssen jetzt nachlegen und können uns nicht zurücklehnen. Dabei ist es ganz egal, ob wir zu Hause oder auswärts antreten, wir wollen überall punkten“, gab der 38-jährige Coach in einer Pressemitteilung des SVWW zu Protokoll.

Defensive als Grundstein für den nächsten Erfolg

Den Schlüssel für einen Erfolg in Paderborn sieht Rehm in einer stabilen Defensive, sein Team soll bei den Ost-Westfalen zudem mehr agieren als reagieren: „Mit einer guten Kompaktheit in der Defensive wollen wir wenig zulassen und nach vorne unser Spiel entwickeln. […] Es wird darum gehen, den Gegner vor Probleme zu stellen, die er nicht lösen kann.“

Paderborn verfügt über eine spielstarke Mannschaft und hat sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen. (Rüdiger Rehm)

Gleichzeitig warnt Rehm, der vor seinem Engagement beim SVWW die Arminia aus Bielefeld trainierte und sich folglich in der Region auskennt, vor den Qualitäten des kommenden Gegners: „Paderborn verfügt über eine spielstarke Mannschaft und hat sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen.“

Für das Duell gegen den direkten Mitstreiter aus dem Tabellenkeller muss Rehm jedoch auf insgesamt acht Akteure verzichten, die sich allesamt im Aufbau- und Rehatraining befinden. Mit einem Sieg könnten die Hessen punktemäßig mit den Paderborner gleichziehen, aufgrund des besseren Torverhältnisses diese jedoch überholen.

Gewinnt der SVWW in Paderborn? Jetzt wetten!