SV Wehen Wiesbaden: Ruprecht bleibt bis 2018

Leistungsbezogene Option für ein weiteres Jahr

Steven Ruprecht, Innenverteidiger des SV Wehen Wiesbaden.

Steven Ruprecht bleibt dem SVWW auch über diese Saison hinaus erhalten. ©Imago

Noch ist der Klassenerhalt des SV Wehen Wiesbaden nicht gesichert. Trotzdem konnten die Hessen am heutigen Montag ein Erfolgserlebnis in Sachen Vertragsverlängerung melden: Wie der SVWW in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird Steven Ruprecht auch über den Sommer hinaus in Wiesbaden spielen. Der Innenverteidiger hat einen neuen Kontrakt bis 2018 unterschrieben, inklusive einer leistungsbezogenen Option für eine weitere Saison.

Ich spüre die Wertschätzung. (Steven Ruprecht)

Zu den Gründen für diesen Schritt sagte Ruprecht: „Ich fühle mich sehr wohl in Wiesbaden und spüre die Wertschätzung. Ich bin beim SVWW endlich richtig angekommen und freue mich darauf, den weiteren Weg aktiv mitgestalten zu können.“ 

Der 29-Jährige spielt seit 2015 in der hessischen Landeshauptstadt. Zuvor hatte er bei Hansa Rostock keinen neuen Vertrag erhalten. Für Wehen absolvierte Ruprecht bislang 49 Pflichtspiele, dabei gelangen ihm sechs Tore.

Absolute Führungspersönlichkeit

In dieser Spielzeit gehört der gebürtige Berliner ebenfalls zum Stammpersonal. Lediglich diverse Verletzungen und eine zwischenzeitliche Gelbsperre verhinderten weitere Einsätze, sodass er bisher auf 23 Saisonspiele kommt – 22 Partien davon absolvierte er in der Startelf.

Menschlich und sportlich ist er sehr wichtig für uns. (Rüdiger Rehm)

Dementsprechend froh über die Vertragsverlängerung Ruprechts ist natürlich auch SVWW-Trainer Rüdiger Rehm: „Menschlich und sportlich ist er sehr wichtig für uns. Dass wir in den letzten zehn Spielen sieben Mal zu Null gespielt haben, unterstreicht zusätzlich Stevens Wert für unsere stabile Defensive.“

Gewinnt Wehen Wiesbaden gegen Chemnitz? Jetzt wetten!