SV Wehen Wiesbaden: Wieder in der Spur?

Marc Lorenz sieht seine Mannschaft auf dem richtigen Weg

Rüdiger Rehm, Coach beim SVWW

Mit neuen Impulsen zurück in die Spur: SVWW-Coach Rehm hat einen guten Start hingelegt. ©Imago

Durch den späten Siegtreffer gegen den SC Paderborn feierte des SVWW den zweiten Erfolg in Folge und bescherte dem neuen Trainer Rüdiger Rehm einen Einstand nach Maß. In der Tabelle machten die Hessen gleich zwei Plätze gut und rangieren nach 24 Spieltagen auf dem 16. Tabellenplatz, einen Punkt vom ersten Abstiegsplatz getrennt.

Der SVWW kassierte unter der Regie von Rehm bislang zwar noch keinen Gegentreffer, mit dem VfL Osnabrück rollt nun jedoch eine der gefährlichsten Offensiven der Liga auf die Wehener zu. Doch trotz der vermeintlich klaren Rollenverteilung vor dem Duell mit den Lila-Weißen am Samstagnachmittag, ist sich der SVWW seiner Chance bewusst.

Mit defensiver Stabilität zurück zur Serie?

Für Marc Lorenz hat die wiedergefundene Stabilität in der Defensive einen Grund. „Weil jeder den Willen hat, sich in alles reinzuschmeißen, weil jeder unbedingt zu Null spielen will“, so der Mittelfeldakteur in einer Pressemeldung des Vereins. Lorenz weiter: „Der Spaß ist wieder da. Es ist schön, wieder in der Erfolgsspur zu sein.“

Mit Freude dürfte nicht nur Marc Lorenz einen Blick auf die bisherigen Duelle mit den Niedersachsen in der 3. Liga werfen, vor allem im eigenen Stadion hatte der SVWW oftmals das bessere Ende für sich. Fünf von sechs Auftritten vor den heimischen Fans konnten die Hessen seit 2009 für sich entscheiden, nur beim letzten Gastspiel konnte der VfL die Punkte an die Bremer Brücke entführen.

Das Trainerteam wird uns wieder gut einstellen. (Marc Lorenz)

Lorenz ist sich der kommenden Aufgabe bewusst, stellt jedoch auch klar: „Das Trainerteam wird uns wieder gut auf diesen schwierigen Gegner einstellen. Aber am Ende müssen wir auf uns gucken. Können wir die letzten Leistungen abrufen, haben wir sehr gute Chancen, wieder zu gewinnen. Das ist unser Ziel.“

Gewinnt der SVWW daheim gegen den VfL Osnabrück? Jetzt wetten!