VfL Osnabrück: Fortschritte im Lizenzverfahren

Spieler-Casting im VfL Training

Osnabrücks Stürmer Kwasi Okyere Wriedt ist begehrt

Bald Jubel für Duisburg?: Kwasi Okyere Wriedt © Imago

Beim VfL Osnabrück rücken nach dem Wirbel um die Manipulationsvorwürfe wieder die Planungen für die finanzielle und personelle Zukunft in den Vordergrund. Besonders wichtig ist für die Niedersachsen im Lizenzierungsverfahren, dass der DFB entgegen seiner ursprünglichen Entscheidung nunmehr zur Anerkennung nahezu aller vom Verein einkalkulierten Werbeeinnahmen bereit ist.

Laut einem Bericht der Neuen Osnabrücker Zeitung wertete VfL-Geschäftsführer Jürgen seine Anhörung vor dem DFB-Zulassungsbeschwerdeausschuss als Fortschritt. Für den allerdings unverändert geforderten Nachweis zusätzlicher Einnahmen ist der Manager optimistisch: „Wir spüren einen großen Schub, gerade in den letzten Tagen hat sich eine Dynamik entwickelt“, sagte Wehlend.

Enochs testet Kandidaten und wartet auf Wriedt-Entscheidung

Bewegung ist auch in den Kader von VfL-Trainer Joe Enochs gekommen. Vor Osnabrücks Landespokalfinale gegen den Lüneburger SK stieg Sammy Ammari ins Probetraining der Niedersachen ein. Enochs ist angeblich sehr an dem Tunesier aus der Reserve von Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt interessiert.

Trotz Probetrainings eher unwahrscheinlich ist eine Rückkehr von Marcos Alvarez an die Bremer Brücke. Der im Winter zu Zweitligist Dynamo Dresden gewechselte Angreifer kann die Sachsen zwar ablösefrei verlassen, passt aber nicht in die Gehaltsstrukturen der Niedersachsen.

Eine Entscheidung bahnt sich in der Frage nach dem Verbleib von Stürmer Kwasi Okyere Wriedt an. Drittliga-Meister MSV Duisburg ist weiterhin konkret an dem 22 Jahre alten Deutsch-Ghanaer interessiert. Ein Transfer des gebürtigen Hamburgers, der in der ausklingenden Saison in 36 Punktspielen zwölf Tore erzielte, dürfte wie so oft auch eine Frage des Geldes sein: Wriedts Marktwerkt wird auf eine Summe zwischen 300.000 und 450.000 Euro taxiert.

Gewinnt Osnabrück das Landespokalfinale? Jetzt wetten!