VfL Osnabrück: Interesse an Matthias Cuntz?

Elversberger im Sommer ablösefrei

Lothar Gans vom VfL Osnabrück

Lothar Gans und „sein“ VfL planen für die kommende Spielzeit. ©Imago/PMK

Bedient sich der VfL Osnabrück in der 4.Liga? Wie die Saarbrücker Zeitung berichtet, sollen die Niedersachsen an einer Verpflichtung von Elversbergs Matthias Cuntz interessiert sein. Dem Bericht zufolge habe es auch schon Gespräche mit dem zentralen Mittelfeldspieler gegeben, der auch bei Elversbergs Liga-Konkurrenten Saarbrücken im Gespräch ist.

Gute Ausbildung beim KSC

Cuntz‘ Vertrag im Saarland läuft aus, eine Weiterbeschäftigung ist auch bei einem Aufstieg der SVE unwahrscheinlich, soll es doch Differenzen zwischen Cuntz und Trainer Michael Wiesinger geben. In der laufenden Spielzeit kam der 27-Jährige nur auf 16 Einsätze und wurde zuletzt gar nicht mehr für den Kader berücksichtigt. Der gebürtige Karlsruher durchlief die Jugend beim KSC, wurde U-18-Nationalspieler und schaffte anschließend auch den Sprung zu den Profis, für die er 21-mal in der 2.Liga auflief.

Nach einem Abstecher in die erste Liga Österreichs verschlug es Cuntz 2013 erst zu Eintracht Trier, ehe er im Folgejahr in Elversberg unterschrieb. Nach vier Spielzeiten in der Regionalliga erscheint es allerdings fraglich, ob Cuntz, dessen Entwicklungspotential mit 27 Jahren auch begrenzt ist, den VfL Osnabrück verstärken würde.

Gewinnt der VfL gegen Fortuna? Jetzt wetten!