VfL Osnabrück: Tim Möller erhält Profi-Vertrag

18-Jähriger unterschreibt für ein Jahr plus Option

Lothar Gans, der Fußballchef des VfL Osnabrück

VfL-Fußballchef Lothar Gans gibt Möller eine Chance bei den Profis. ©Imago/pmk

Die Niedersachsen haben nach Marcel Ruschmeier den nächsten Spieler aus den eigenen Reihen mit einem Profivertrag ausgestattet. Tim Möller wurde zunächst für ein Jahr in die Elf von Trainer Joe Enochs beordert, der Vertrag kann per Option um eine weitere Spielzeit verlängert werden, wie die Lila-Weißen per Pressemitteilung bekannt gaben.

Kann Möller sein Potential abrufen?

„Für uns ist er ein Musterbeispiel für die Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum. Die optimale Verbindung von schulischer und fußballerischer Ausbildung trugen wesentlich zur sehr guten Entwicklung von Tim bei.“

Er ist ein Musterbeispiel für die Ausbildung im Nachwuchsleistungszentrum. (Alexander Ukrow)

„Daher sind wir absolut zuversichtlich, dass Tim in der nächsten Saison als Spieler im Übergangsbereich den nächsten Entwicklungsschritt machen kann, zeigt sich Alexander Ukrow, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums erfreut über den neuen Akteur.

Möller agiert zumeist im linken Mittelfeld, in der abgelaufenen Spielzeit kam er für U19 in 26 Spielen in der Junioren-Bundesliga zum Einsatz. Vier Tore konnte er dabei beisteuern.

Für Möller geht es nun darum, den Sprung in den Herrenbereich zu schaffen und zu dem ein oder anderen Einsatz zu kommen. Auf seiner Position agierten zuletzt Jules Reimerink und  Bashkim Renneke.

Ohnehin ist der Profivertrag für Möller eine Investition in die langfristige Zukunft des VfL und zeigt, dass der Verein den Weg, mit jungen Spielern aus den eigenen Reihen zum Erfolg zu kommen, konsequent weitergeht.

Wo landet Osnabrück am Ende der Saison 2017/18? Jetzt wetten!