VfL Osnabrück: Wechselt Syhre in die 2. Liga?

21-Jähriger im Fokus anderer Vereine

Anthony Syhre vom VfL Osnabrück

Starke Leistungen wecken Begehrlichkeiten. Anthony Syhre soll bei mehreren Zweitligisten auf dem Zettel stehen. ©Imago

Vom Ergebnis her hätte das Comeback von Anthony Syhre beim VfL Osnabrück nach drei Spielen Verletzungspause gar nicht besser ausfallen können: Sein Team gewann das Derby gegen Preußen Münster am Samstag deutlich mit 3:0. Die persönliche Leistung des 21-Jährigen war zwar insbesondere im Spielaufbau nicht besonders erwähnenswert, doch Syhre hat in dieser Saison schon mehrfach gezeigt, zu was er in der Lage ist.

Ob in der Innenverteidigung oder im defensiven Mittelfeld – der in der Jugend von Hertha BSC ausgebildete Akteur weiß fast durchweg zu überzeugen. Klar, dass das Begehrlichkeiten weckt: Nach Informationen von Liga-Drei.de gibt es einige konkrete Interessenten für Anthony Syhre, auch aus der 2. Bundesliga. Osnabrück soll aber nicht chancenlos sein, im März wird es voraussichtliche Gespräche zwischen dem VfL und dem Spieler geben.

Chancen auf Verbleib steigen bei Aufstieg

Bisher kann es also noch in beide Richtungen gehen: Entweder Anthony Syhre verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei den „Lila-Weißen“ oder er sucht nach einer neuen Herausforderung. Klar scheint aber: Sollte der VfL den Aufstieg in die 2. Bundesliga packen, dann hätte der Verein in den Verhandlungen mit dem 21-Jährigen sicherlich eine Trumpfkarte in der Hand. Spielen die Niedersachsen auch in der kommenden Saison in der 3. Liga, dann wohl ohne Syhre.

Steigt Osnabrück auf? Jetzt wetten!