VfR Aalen: DFB-Bundesgericht hat entschieden

Neun-Punkte-Abzug bleibt zunächst bestehen

Peter Vollmann, Aalen-Coach

Darf sich zunächst nur über den Klassenerhalt freuen: VfR-Coach Peter Vollmann ©Imago

Das DFB-Bundesgericht hat entschieden: Der Widerspruch des VfR Aalen bleibt erfolglos, die Beschwerde gegen den Neun-Punkt-Abzug wurde zunächst zurückgewiesen. Wie der Verein via Twitter bekannt gab, wird jedoch das Ständige Schiedsgericht als letzte Instanz aufgesucht.

Die Aalener hatten aufgrund von bestehenden Schulden, die als Altlast die Wirtschaftlichkeit des Vereins gefährdeten, einen Insolvenzantrag gestellt. Sportlich konnte das Team von Trainer Peter Vollmann den Punktabzug mittlerweile korrigieren, mit 47 Punkten rangiert der VfR momentan im Mittelfeld der Tabelle und hatte sich zuletzt, im Falle einer positiven Entscheidung des DFB-Bundesgerichts, noch leise Hoffnungen auf einen möglichen Abstieg gemacht.

Gewinnt Aalen in Mainz? Jetzt wetten!