VfR Aalen: Wegkamp-Verbleib realistisch

Stürmt der 24-Jährige weiterhin auf der Ostalb?

Gerrit Wegkamp hat bereits zehn Saisontore auf dem Konto.

Jubelt Gerrit Wegkamp weiterhin im Trikot des VfR Aalen? ©Imago/Eibner

Der VfR Aalen ist derzeit kaum zu bremsen: Aus den vergangenen acht Spielen holte die Mannschaft von Trainer Peter Vollmann beeindruckende sechs Siege, zuletzt gewann sie am vergangenen Wochenende gegen den SC Paderborn 07 mit 4:0. Dabei schwang sich Gerrit Wegkamp zum Matchwinner auf, indem er seinen dritten Doppelpack der laufenden Saison erzielte. Damit steht der 24-Jährige auch für den Liga-Drei.de „Spieler des 33. Spieltags“ zur Wahl.

Er will bleiben, und wir wollen, dass er bleibt. (VfR-Geschäftsführer Markus Thiele)

Wegkamp ist aktuell in einer blendenden Verfassung. Insofern dürfte es die Aalener freuen, dass eine Vertragsverlängerung mit dem 1,93 Meter großen Stürmer sehr realistisch erscheint. VfR-Geschäftsführer Markus Thiele sagte zu dieser Personalie im kicker (Heft 32/17 vom 18.04.2017): „Es gab Gespräche. Er will bleiben, und wir wollen, dass er bleibt. Ich sehe es optimistisch.“

So gut wie nie zuvor

Momentan spielt Gerrit Wegkamp die wohl beste Saison seines Lebens. Zehn Treffer stehen für ihn bislang zu Buche, so viele hat er in einer Drittliga-Spielzeit noch nie erzielt. Nun möchte er auch seinem Ex-Klub VfL Osnabrück das Fürchten lehren: Am Samstag ist Aalen an der Bremer Brücke zu Gast – dort, wo Wegkamp seine ersten Schritte in der 3. Liga machte.

Gewinnt Aalen in Osnabrück? Jetzt wetten!