VfR Aalen: Wieder dieser Welzmüller

Mittelfeldspieler trifft erneut gegen Kiel

Maximilian Welzmüller jubelt nach Tor gegen Kiel

Er hat’s wieder getan. Wie im Hinspiel durfte Maximilian Welzmüller (l.) über einen eigenen Treffer gegen Kiel jubeln. ©Imago

53 Drittliga-Spiele hatte Maximilian Welzmüller vor dem Gastspiel bei Holstein Kiel für den VfR Aalen absolviert und bis dato einen Treffer erzielt – beim 1:0-Hinspielsieg. Vielleicht hat sich der gebürtige Münchener daran erinnert, als er in der 70. Minute zum Freistoß antrat. Mit seinem Treffer leitete er jedenfalls die Aufholjagd an der Förde ein, die Stürmer Matthias Morys letztlich noch mit dem 2:2 zu einem glücklichen Ende brachte.

Wann wird verlängert?

Dass sich Welzmüller vor dem Freistoß schnappte, liegt auch an seinem gewachsenen Selbstvertrauen, das er sich durch konstant gute Leistungen in dieser Saison geholt hat. „Er ist ein eigener Spieler geworden und hat sich durch dieses gewachsene Selbstvertrauen hier in Aalen als Führungsspieler etabliert“, erklärte Trainer Peter Vollmann kürzlich in der Schwäbischen Post. Logisch, dass die Verantwortlichen den am Saisonende auslaufenden Kontrakt lieber heute als morgen verlängern wollen. 

Der defensive Mittelfeldspieler soll sich an der Ostalb wohl fühlen, weshalb die Chancen auf einen Verbleib ganz gut stehen dürften. Ob er allerdings gleich für die kolportierten drei Jahre unterschreibt, ist offen. Möglich, dass sich der 27-Jährige auch die Entwicklung seines Ex-Klubs Unterhaching genau anschaut, der mit seinem Zwillingsbruder Josef gute Chancen auf einen Aufstieg in die 3.Liga hat.

Gewinnt Aalen das nächste Spiel? Jetzt wetten!